Haldensleben (jk) l So etwas hat Uwe Döschner, Kantor der Stadtkirche St. Marien, auch noch nicht erlebt. Gleich zweimal innerhalb weniger Wochen sind für den Neubau der Hauptorgel anonyme Spenden eingegangen - jeweils über 5000 Euro.

Die erste Spende sei bei einem Gottesdienst einem Mitglied des Gemeindekirchenrats übergeben worden, erzählt Kantor Döschner. Und in der vergangenen Woche hätte plötzlich auf dem Schreibtisch im Gemeindebüro ein weiterer Umschlag mit der Aufschrift "Orgelspende" und 5000 Euro gelegen. "Niemand weiß, wie er dorthin gekommen ist, denn das Büro war zu dieser Zeit nicht besetzt", sagt er. "Dubios, aber schön."

Der Orgelbauverein und der Kantor sind über die Spende sehr erfreut. "Da wegen der Anonymität des Spenders oder der Spenderin kein persönlicher Dank ausgesprochen werden kann, soll dies hier auf diesem Wege geschehen", so Döschner.