Haldensleben l Ob Mausoleum, alter Bahnhof, grauer Herrmann, ehemalige Grenze oder einfach nur ein Supermarkt. In der neuen Ausstellung, die seit dieser Woche in der Haldensleber Kreisverwaltung zu sehen ist, beleuchtet der Fotograf Joachim Hoeft fast jeden Winkel der Gemeinde, in der er selber 30 Jahre lang gelebt hat. Seine Fotos hat Hoeft in einer aufwendigen Panoramatechnik erstellt. So mussten für jedes Bild bis zu zehn hochformatige Aufnahmen gemacht werden, die dann am Computer zu einem Panorama zusammengefügt worden sind.

Die ausgestellten Bilder haben in den vergangenen drei Jahren den Weferlinger Heimatkalender geziert, den Joachim Hoeft für die Gemeinde gestaltet hat. Dabei hat er immer wieder neue Blickwinkel auf ihm vertraute Ecken geworfen. "Wenn man alles kennt und hier so verwachsen ist, freut man sich immer wieder über neue Blickwinkel, die man findet", sagt Hoeft.

Den Ortsbürgermeister von Weferlingen, Hans-Werner Kraul (CDU), freut es natürlich sehr, dass auf diese Art und Weise Werbung für Weferlingen gemacht wird. Hoefts Bilder machen auf jeden Fall Lust darauf, Weferlingen mal wieder einen Besuch abzustatten. Kraul kennt Hoeft auch schon lange und ist von dessen Fotokunst begeistert. "Alle Fotos, die bei mir im Bürgermeisterzimmer an der Wand hängen, sind von ihm", so Kraul bei der Eröffnung der Ausstellung.

www.joachimhoeft.de