Zobbenitz l Beim Frauentagskegeln las Klaus Squarra, Leiter der Sektion Kegeln des Kultur- und Sportvereins Zobbenitz, den Damen wieder fast jeden Wunsch von den Lippen ab.

Squarra ließ zur Begrüßung den Sekt sprudeln und bedankte sich bei den engagierten Frauen des Ortes, die im Besonderen bei kulturellen Veranstaltungen immer hilfreich zur Stelle sind.

Seit 2000 gibt es im Sport- und Vereinshaus in Zobbenitz die Kegelbahn. Seit zwölf Jahren findet anlässlich des Frauentages ein Kegelspaß für die Zobbenitzerinnen und für die befreundeten Frauen aus den Nachbardörfern statt. Die meisten Damen gehören schon zum Stammpublikum. Zum ersten Mal beim Kegeln dabei war Hildegard Büch, die erst seit kurzem in Zobbenitz wohnt. Carmen Weise musste sie nicht lange überreden, beim Kegelspaß dabei zu sein.

Die sportlichen Damen der Sektion Kegeln bewiesen, dass sie nicht nur die schweren Kugeln geschickt ins Ziel rollen, sondern dass sie auch leckeren Kuchen backen können. "Die angefutterten Kalorien werden sofort wieder weggekegelt", betonten die sportlichen Damen.

Groß war die Aufregung, als eine der Keglerinnen eine anonyme Nachricht per SMS bekam. Ein Unbekannter wünschte einen schönen Frauentag. Ohne lange zu überlegen wurde der Herr zu einem "Vorstellungsgespräch" zur Kegelbahn eingeladen. "Wir machen ihm ein unmoralisches Angebot. Vielleicht macht er einen Striptease für uns", sagten die Damen feixend.

Obwohl es beim Frauentagskegeln in erster Linie um den Spaß an der Geselligkeit geht, gab es einen Wettkampf mit Platzierungen. Birgit Brune eroberte sich den Siegertitel. Sie konnte sich über einen Massage-Gutschein freuen. Den zweiten Platz erkegelte sich Gabi Masche, die mit einem Baumarkt-Gutschein belohnt wurde. Patricia Riemann kam auf den dritten Platz und gewann so einen Gutschein für Kosmetik-Artikel. Verliererinnen gab es nicht, denn jede bekam einen Preis.

Nach der Siegerehrung saßen die Frauen noch einige Zeit beieinander, um den neuesten Dorftratsch auszuwerten. Auf den geheimnisvollen Herrn warteten sie allerdings vergeblich. Aber vielleicht findet sich im nächsten Jahr ein Tänzer, der einen verführerischen Strip für die Damen hinlegt.

"Das Frauentagskegeln und im Besonderen das Kegeln für die Kinder veranstalten wir natürlich auch, um neue Mitglieder für den Kegelsport zu begeistern", erklärte Squarra.

Wer Lust zum Kegeln hat, kann sich beim Sektionsleiter unter Telefon 039056/139909 melden.