Der Bürgerverein Weferlingen sieht der neuen Saison im Heimat- und Apothekenmuseum entgegen. Am nächsten Sonntag soll eine Ausstellung mit Fotografien von Joachim Hoeft aus den 80er Jahren eröffnet werden.

Weferlingen (aro) l Auf den Fotos in der neuen Ausstellung im Heimat- und Apothekenmuseum wird sich so mancher wiedererkennen. Joachim Hoeft hat dafür Fotografien zusammengestellt, die er in Weferlingen in den 80er Jahren aufgenommen hat. Da gibt es zum Beispiel Aufnahmen aus dem damaligen Jugendklubhaus, vom Alltag und von Veranstaltungen wie Konzerten oder Tanzabenden. Dazu gehört auch ein Foto von den Schülerinnen, die gemeinsam mit dem damaligen Kunsterzieher Joachim Hoeft die Wände im Klubhaus bemalt haben.

Gezeigt wird auch ein Blick in die Backstube und in den Weferlinger Betriebsteil des VEB Stahl- und Kältetechnik. Porträts der 80er hat Joachim Hoeft die Ausstellung genannt.

Joachim Hoeft hat Fotografien aus Weferlingen aus mehreren Jahrzehnten in seinem Bestand. Mehr Aufnahmen aus der Gegenwart sind gegenwärtig in einer Ausstellung im Landratsamt in Haldensleben zu sehen. Diese Bilder sind zum großen Teil auch auf den Weferlinger Kalendern zu sehen, die der Bürgerverein alljährlich herausgibt, denn Joachim Hoeft ist auch Mitglied des Vereins. Und er ist Vorsitzender der Gesellschaft für Fotografie in Sachsen-Anhalt.

In Wolmirstedt werden gegenwärtig in einer weiteren Ausstellung Architekturfotos von Joachim Hoeft gezeigt. Seine Frau Barbara stellt dazu Skulpturen aus.

Wenn am nächsten Sonntag die Sonderausstellung in Weferlingen eröffnet wird, soll auch der Aussichtsturm wieder bestiegen werden können. Außerdem können die Museumsgäste auch bei Kaffee und Kuchen noch verweilen und über die alten Aufnahmen reden.

Bis Oktober sollen Heimat- und Apothekenmuseum und Aussichtsturm "Grauer Harm" wieder an jedem ersten und dritten Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr geöffnet werden.