Die Pflege des Brauchtums ist das wichtigste Anliegen des Heimatvereins Beverspring aus Eimersleben. Darum konzentrieren sich die Bemühungen auch wieder auf das Mäh-, Dresch- und Erntefest im August.

Eimersleben l Zum 18. Mal soll in diesem Jahr das Mäh-, Dresch- und Erntefest in Eimersleben zu einem Publikumsmagneten werden. Am 17. August drehen sich auf den Flächen hinter dem Sportplatz wieder die Räder historischer und moderner Landwirtschaftstechnik im Spiegel ihrer Zeit.

Kartoffeln und Weizen sollen rechtzeitig angepflanzt beziehungsweise gesät werden, um vorführen zu können, wie die Arbeit der Menschen auf den Feldern sich im Laufe der Zeit durch technische Errungenschaften verändert hat.

Diesen alljährlichen Höhepunkt hat der Heimatpflegeverein Beverspring aus Eimersleben bereits fest in seinem Jahreskalender eingeplant.

Der Erfolg aus dem vergangenen Jahr spornt an. "Wir wollen auch wieder etwas Eigenes auf die Beine stellen, um die Veranstaltung kulturell zu umrahmen", sagte Vorstandsmitglied Sabine Triebler zur Jahreshauptversammlung. Im vergangenen Jahr hatten die Eimersleber mit der Volkstanz- und Trachtengruppe Bortfeld, dem Tanzclub Roland und dem Volkschor Süplingen Kultur "eingekauft". In den zwei Jahren davor hatte der Verein mit großer Kraftanstrengung eine bäuerliche Hochzeit und das bäuerliche Leben vor rund 100 Jahren nachgestellt. "Es ist schwer, so etwas Großes immer selbst hinzubekommen", meinte Sabine Triebler, aber dank vieler Eimersleber, die sich dabei engagieren, hatte es jedes Mal sehr gut geklappt. Darum wird noch an einem Konzept für dieses Jahr gefeilt. Es könnte eine Modenschau unter einem bestimmten Motto daraus werden.

Sabine Triebler ist dankbar für jede Idee, aber beispielsweise auch für alte Bekleidung wie Pelze, Hüte oder Schürzen, die in den Tiefen der Haushalte noch schlummert und zum Fest vorgeführt werden könnte. Sie rechnet fest damit, dass sich wieder viele Eimersleber engagieren, wenn sie darum gebeten werden.

Vereinsvorsitzender Heinz Alvermann blickte auch auf die anderen Veranstaltungen, die der Verein im vergangenen Jahr auf die Beine gebracht hatte.

Angefangen bei der Grünkohlwanderung im Februar, der Mai-Wanderung, die von einem Traktor und Anhänger begleitet wurde, damit auch die älteren Bürger dabei sein konnten über das Erntefest bis hin zum Pellkartoffelessen, dem Erntedank und der kleinen Adventsfeier auf dem Baxmannschen Hof im Dezember.

Bilder