Flechtingen (aro) l Die Sirene ertönte am Sonnabend um 14 Uhr in Flechtingen drei Mal. Nur wenige Minuten später rückten die Brandschützer der Flechtinger Wehr aus. Es war eine Ölspur, die es zu beseitigen galt.

"Die Spur führt vom Median-Klinikum über die Parkstraße auf die Behnsdorfer Straße. Es scheint Diesel zu sein, der ausgelaufen ist. Vielleicht hat ja jemand vergessen, seinen Tankdeckel zuzuschrauben", vermutete Feuerwehrmann Wolfgang Rademacher, der mit einigen jungen Brandschützern vor Ort war.

Für Leon Drebenstedt, Maximilian Fritsche und Chris Bethge war es der erste Einsatz überhaupt, denn sie haben erst vor kurzem ihre Grundausbildung absolviert. Schon länger im Dienst der Feuerwehr ist Carolin Reichert. "Die Jungs haben alles im Griff", freute sich die junge Feuerwehrfrau über die drei Neueinsteiger, die geschickt das Pulver, das als Bindemittel für das Öl dient, auf der Fahrbahn verteilten. Nach der Einwirkzeit wurde das Pulver wieder zusammengefegt.

Wer der Verursacher der Ölspur war, konnte noch nicht ermittelt werden.