Jetzt ist es offiziell: Der Wahlausschuss hat alle vorgeschlagenen Kandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai zugelassen. Gestern hat die Stadt die Listen veröffentlicht. 138 Bewerber kämpfen damit um einen Platz im Stadtrat beziehungsweise in den Ortschaftsräten.

Haldensleben l Besonders um die 28 Sitze im Haldensleber Stadtrat dürfte es ein hartes Ringen geben. Insgesamt 93 Kandidaten haben ihren Hut in den Ring geworfen. Als Parteien beziehungsweise Wählergemeinschaften gehen dabei ins Rennen: CDU (22 Kandidaten), Linke (11), SPD (8), Grüne (7), Freie Unabhängige Wählergemeinschaft Haldensleben (19), Alternative für Deutschland (2), Bürger für Bürger Haldensleben (4), Wählergemeinschaft Pro Althaldensleben (10) sowie Martin Feuckert, Dirk Hebecker und Christian Schrader als Einzelbewerber.

Für einen Sitz im Ortschaftsrat Hundisburg haben sich 11 Kandidaten beworben. Davon treten 3 für die CDU an, 4 für Die Linke, 2 für die SPD, einer für die Unabhängige Wählergemeinschaft Hundisburg sowie Elke Neubauer als Einzelbewerberin.

In Satuelle gibt es aktuell 7 Plätze im Ortschaftsrat. Dafür gibt es 8 Bewerber. Die Verteilung sieht folgendermaßen aus: CDU (2), Wählergruppe Freiwillige Feuerwehr Satuelle (4), Wählergruppe Chorgemeinschaft "Harmonie" Satuelle (2).

Als neuer Ortsteil ist auch Süplingen mit von der Partie. Hier treten an: CDU (3), Freie Unabhängige Wählergemeinschaft Süplingen (1), Wählergemeinschaft Süplingen-Bodendorf (3), sowie Horst Buk und Friedgunde Weitz als Einzelbewerber - macht zusammen 9 Kandidaten.

In Uthmöden stellt die Wählergruppe Freie Wählerliste mit 6 Kandidaten den Löwenanteil der Bewerber. Außerdem bittet die CDU am 25. Mai mit einem Bewerber um die Gunst der Wähler, für die Linke tritt eine Kandidatin an, für die SPD sind es zwei Kandidaten.

In Wedringen gibt es sieben Bewerber. Davon stellt die CDU drei. Daneben gibt es vier Einzelbewerber: Martin Feuckert, Steven Berg, Silke Eitner und André Wiklinski.

Eine vollständige Übersicht aller Kandidaten und ihrer Namen gibt es im Internet unter der Adresse www.haldensleben.de unter der Rubrik "Bürgerservice / Rathaus" und dem Unterpunkt "Amtsblätter".

Zur Kommunalwahl wird es laut Stefanie Stirnweiß von der Abteilung für Stadtmarketing und Kommunikation in Haldensleben und seinen Ortsteilen insgesamt 14 Wahllokale geben, die von 8 bis 18 Uhr geöffnet sind.