Der Käuferansturm bei der 12. Neuenhofer Baby- und Kinderkleiderbörse begann schon beim Abendverkauf am Freitag. Doch auch am darauf folgenden Vormittag standen bei Verkaufsbeginn wieder zahlreiche Interessenten vor der Tür des Neuenhofer Schützenhauses.

Neuenhofe l Die Neuenhofer Baby- und Kinderkleiderbörse hat sich inzwischen zu einer Institution gemausert. Sowohl Anbieter als auch Käufer fiebern dem Veranstaltungstermin entgegen.

Gefragt waren vor allem Frühlings- und Sommerbekleidung, aber in Anbetracht des bevorstehenden Osterfestes auch Spielsachen oder Kinderbücher. "Ohne die vielen fleißigen Helferinnen wäre der Ansturm gar nicht zu bewältigen", bedankt sich Gitte Grützner, die einst die Idee für die Börse hatte, bei ihren 15 Mitstreiterinnen. Die hatten schon am Nachmittag reichlich zu tun, als die 53 Anbieter bergeweise Kleidung anlieferten. Ein Dank ging auch an die Schützen, die wieder ihren Saal zur Verfügung stellten.

Der Aufwand hat sich gelohnt. Nicht nur Anbieter und Käufer waren zufrieden, sondern auch die Veranstalter. "Insgesamt wurden 1626,20Euro umgesetzt. Davon zehn Prozent plus Standgebühren und Trinkgeld ergab die stattliche Summe von 296,12Euro", teilte Gitte Grützner nach Abschluss der Veranstaltung mit. Die Einnahmen gehen an die Neuenhofer Kita "Heidewichtel" und an den Schulförderverein der Hillersleber Ohretal-Grundschule.

Auch der Termin für die 13.Börse steht bereits fest. Die startet am 17. Oktober wieder mit einem Abendverkauf.