2014 wird ein ereignisreiches Jahr für die Bösdorfer "Drömlingsstrolche". Zum Einen wird im Juni der 60. Geburtstag der Kindereinrichtung gefeiert und zum Anderen stehen die lang herbeigesehnten Arbeiten für den Anbau an.

Bösdorf l Zu einem Frühjahrsputz hießen 16 Kinder und die Erzieherinnen der Bösdorfer Kindertagesstätte "Drömlingsstrolche" 25 Eltern und Großeltern willkommen. Ausgerüstet mit Harken brachten die Mütter die Rasenflächen wieder in Ordnung, während die Väter den Sand im Spielkasten erneuerten.

Tischler Friedrich Strauß hatte den Baumstämmen an der neu errichteten Feuerstelle Füße verpasst. Mit dem Rösten von Stockbrot haben die Kleinen den Lagerfeuerplatz eingeweiht.

Helga Willecke, Leiterin der Tagesstätte, schilderte die Mission: "Obwohl bald Baumaßnahmen anstehen, putzen wir heute, was das Zeug hält." Das Domizil der Mädchen und Jungen soll nämlich vergrößert werden. Seit Jahren kämpfen die Bösdorfer für einen Anbau. Nun gibt es einen Plan, bei dem ein Bewegungs- und Mehrzweckraum sowie Toiletten entstehen sollen. Für den Anbau sind 175000 Euro geplant. Einen genauen Termin, wann mit dem Anbau begonnen wird, gibt es jedoch noch nicht. Aber bevor die schweren Baufahrzeuge anrücken, wird es vom 10. bis zum 13. Juni eine Festwoche, anlässlich des 60. Geburtstages der Kindereinrichtung, geben.

"Die heutige Aktion ist eine gute Gelegenheit für die Eltern, auch ganz nebenbei mit einander zu sprechen", erklärte die Chefin der "Strolche" und rührte die Erbsensuppe um, die es zur Stärkung nach getaner Arbeit geben sollte.