Die Mitglieder des Roland-Netzwerks haben dieses Jahr noch einiges vor. Beim Treffen in Perleberg nahmen die Vertreter der Standorte unter anderem die Planung einer gemeinsamen Tour entlang der Rolandroute in Angriff.

Haldensleben/Perleberg l Viele neue Aktionen haben die Mitglieder des Roland-Netzwerks bei ihrem letzten Treffen in Perleberg geplant. Neben der Vorstellung neuester Forschungsergebnisse standen vor allem der Informationsaustausch und die Planung zu kommenden Veranstaltungen im Mittelpunkt.

Eine davon wird die Fahrt entlang der Rolandroute mit einem Oldtimerbus sein. Für die Planung dieses Projekts wurden beim Treffen erste organisatorische Absprachen getroffen. Außerdem berieten sich die Mitglieder darüber, wie sie das Marketing verbessern können. Die Umsetzung nahmen sie direkt in Angriff und das führte schon zu ersten Ergebnissen. So können Interessenten auf der Internetseite www.rolandroute.de seit Kurzem gebündelte Informationen sowohl zum Roland-Netzwerk und seinen Vorhaben als auch zu den einzelnen Mitgliedsorten abrufen.

Die Roland-Vertreter wollen sich aber auch durch gegenseitige Besuche bei Roland- und Stadtfesten unterstützen. So werden sich die Roland-Darsteller zum 775. Stadtjubiläum von Perleberg am 28. Juni zusammenfinden. Hier wird auch Haldensleben mit seinem reitenden Roland vertreten sein. Er lädt auch die Bürger seiner Stadt ein, ihn dorthin zu begleiten. Außerdem ist beim Festumzug zum Sachsen-Anhalt-Tag in Wernigerode vom 18. bis 20. Juli eine gemeinsame Präsentation geplant.

Die Stadt Haldensleben war 2006 der Initiator des Netzwerkes und koordiniert bis heute federführend die Aktivitäten. Zu den Höhepunkten zählt hier das Roland-Reiten, welches sich beim mittelalterlichen Haldensleber Gertrudium als Besuchermagnet etabliert hat.