Weferlingen l Ausgelassene Stimmung und Sonnenschein, was braucht man mehr für einen gelungenen Ausflug in die Natur.

Die Tagesstätte auf dem Weferlinger Kindercampus hatte ihre Mädchen und Jungen samt Eltern, Geschwister und Großeltern zu einer obligatorischen Tour in den Frühling eingeladen.

Treffpunkt war hinter dem Rathaus, wo alle Familien mit Kind und Kegel von Gabi Jensch offiziell begrüßt und in Wanderlaune versetzt wurden. "Unserer Einladung sind viel mehr Familien gefolgt, als sich angemeldet haben", freute sich die Leiterin der Kindertagesstätte.

Rund 30 Anmeldungen lagen ihr im Vorfeld vor. Aus organisatorischen Gründen war zwar um Voranmeldung gebeten worden, aber trotzdem zeigte sich Gabi Jensch optimistisch, dass Bockwurst und Toast nach der Rückkehr auf dem Kindercampus trotzdem für alle reichen würden.

Nach dem Regen von der Nacht zuvor waren allerdings alle gut beraten, die sich Gummistiefel oder andere wetterfeste Schuhe angezogen hatten, um im Wald bestehen zu können.

Ziel der Wanderung war der Weferlinger Wasserturm, wo schon das Vorauskommando der Tagesstätte alles aufgebaut hatte. Ein kleiner Imbiss wartete dort ebenfalls.

Unter anderem sollten dort außerdem einige Spiele wie Reifensprung, Eierlauf mit Holzlöffeln und Black-Box-Raten starten. "Da geht es um den Spaß, und jeder kann mitmachen", sagte Gabi Jensch in der Hoffnung, dass sich Jung und Alt im Spiel zusammenfinden würden. Sie wurde nicht enttäuscht.

Ganz aufgeregt wuselten die Kinder am Treffpunkt hinter dem Rathaus hin und her, die nicht nur ihre Erzieher, sondern auch die Eltern einen ganzen Vormittag lang für sich hatten. Ausgestattet mit bunten Luftballons machten sich die Steppkes der Tagesstätte an der Spitze eines langen Umzuges auf die Socken.

Die nächsten Höhepunkte der Kindertagesstätte lassen nicht mehr lange auf sich warten. Am Donnerstag, 15. Mai, stehen die Omas und Opas der Steppkes im Mittelpunkt Ab 15 Uhr wollen sich die Kinder der Kindergartengruppe in der Mensa bei ihnen dafür bedanken, dass sie für ihre Enkel immer Zeit haben.

Am Montag, 2. Juni, wird auf dem Campus der Internationale Kindertag gefeiert. Ab 15.30 Uhr treten die Erwachsenen in der Mensa zu einem Märchenspiel an, um die Kinder und ihre Eltern zu erfreuen.

Bilder