Im Nordgermersleber Ökobad beginnt am Sonnabend die Badesaison. Bis zum 7. September lockt das Naturbad mit ökologischer Wasseraufbereitung an seine Ufer. Schwimm-Meisterin Petra Palm freut sich auf die Wasserratten.

Nordgermersleben l Noch haben die Kita-Knirpse wetterfeste Jacken an, doch die warmen Wochen im April gaben bereits einen Vorgeschmack auf die neue Badesaison. "Wir hoffen auf ein ähnlich gutes Badejahr wie 2013", erklärte Ortsbürgermeister Ingo Steinmann gestern bei der offiziellen Eröffnung des 2006 von einem alten DDR-Freibad zum modernen Ökobad umgebauten Kleinods am Landschaftspark von Nordgermersleben. Der vergangene tolle Sommer hatte dem Ökobad einen Besucherrekord von 13500 Gästen beschert.

"Wir sind gerüstet für die neuen Saison", erklärte Gemeindebürgermeisterin Steffi Trittel. Mitarbeiter des Bauhofes der Hohen Börde verlegten gestern die letzten Bohlen für den erneuerten Laufsteg zwischen Kinderstrand und Schwimmerbecken. Die früheren Holzbohlen mussten dringend ausgetauscht werden. Neue rutschfeste Kunststoff-Planken ersetzen das Holz. "Dieser hochwertige Kunststoff ist langlebiger und nahezu wartungsfrei und er ist seiner Rutschfestigkeit geprüft. Vorsichtig laufen müssen die Kinder aber auch auf dem neuen Laufsteg", erklärte Bauamtsleiter Rüdiger Schmidt.

Die Technik der ökologischen Wasserbereitung funktioniert seit Jahren gut. Beanstandungen der Wasserqualität wie noch in der Anfangsphase des Ökobades gibt es lange nicht mehr. Die Qualität ist gut.

Eine Ausstellung im Schwimmbadgebäude erläutert anschaulich, wie der Kreislauf der biologischen Wasseraufbereitung funktioniert.

Das Bad ist ab Sonnabend bis zum September werktags von 13 bis 19 Uhr und an Wochenenden, in den Ferien und an Feiertagen von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Kiosk ist bei Bedarf geöffnet.

"Bei gutem Wetter haben wir länger auf, bei schlechtem Wetter kürzer", erklärte Schwimm-Meisterin Petra Palm und ergänzte: "Ich suche noch ausgebildete Rettungsschwimmer. Voraussetzung ist die Ausbildungsstufe Silber oder Bronze. Je nach Wetter könnten sie stundenweise oder ganztägig eingesetzt werden."

Die Eintrittspreise bleiben unverändert: Kinder zahlen 1 Euro, Erwachsene 2 Euro (ermäßigt 1,50 Euro). Für Gruppen gibt es Rabatt. Die Jahreskarte für Erwachsene kostet 50 Euro (ermäßigt 30 Euro), für Kinder 15 Euro.

@066n Twitter Co.:Kontakt unter: 039062/97818