Irxleben/HoheBörde l Über den gegenwärtigen Arbeitsstand des Freiwilligen-Netzwerks "Engagement-Drehscheibe" auf Kreisebene informierte Koordinatorin Julia Tecklenborg den Kulturausschuss der Hohen Börde.

Anfang des Jahres war die Arbeit von der Hohen Börde auf die Stadt Haldensleben und die Gemeinden Niedere Börde und Barleben ausgedehnt worden. In jeder der vier Kommunen arbeitet je ein(e) Koordinator(in). Für die Hohe Börde agiert weiterhin Julia Tecklenborg, die zudem die Zusammenarbeit zwischen den vier Drehscheiben-Gemeinden und dem Landkreis koordiniert.

Aufruf zum Mitmachen beim Freiwilligentag

"Jeder der vier Standorte widmet sich einem Schwerpunkt. Die vier Themenfelder sind Freiwilligentag (Hohe Börde), Vernetzung (Barleben), Seniorenbesuchsdienste (Niedere Börde) und Familienpatenschaften", sagte Julia Tecklenborg. Alle vier Gemeinden sollen von der Arbeit der anderen Kommunen profitieren.

So stehen die in der Niederen Börde angebotenen Fortbildungen zum Thema Seniorenbesuchsdienste auch den Bürgern der Hohen Börde offen. "Bei diesen Seniorenbesuchsdiensten geht es nicht um die Pflege älterer Menschen, auch nicht um Haushaltshilfen. Es geht stattdessen um die Begleitung der Senioren im Alltag, um gemeinsames Plaudern oder Spielen, Spazierengehen, ums gemeinsame Einkaufen oder um Hilfe bei Behördengängen. Was dabei alles zu beachten ist, erfahren die Interessenten bei wöchentlichen Treffen in der Niederen Börde. Nach sechs Teilnahmen an diesen Treffen wird die Ausbildung bestätigt", berichtete Julia Tecklenborg im Kulturausschuss Hohe Börde.

Tecklenborg selbst bereitet den Freiwilligentag für alle vier Gemeinden vor. Dieser Tag wird am Sonnabend, 20. September, landesweit veranstaltet. "Idee dieses Tages ist, Menschen zu gewinnen, die Lust haben, für ein paar Stunden an diesem einen Tag etwas zu tun. Das ist die eine Seite. Die andere Seite ist: Wir suchen Vereine, Institutionen, Menschen, die ein sinnvolles Projekt zum Mitmachen anbieten wollen. Beispielsweise hat ein Schützenverein angeboten, den Vereinsraum zu streichen. Die Möglichkeiten, sich einzubringen, sind vielfältig und hängen von den Ideen der Menschen ab - von denen, die etwas tun wollen, ebenso wie von denen, die Mitstreiter für die Umsetzung einer bereits gefundenen Idee suchen. Die Auswahl an Aktionen und das Einsatzgebiet für Engagierte kennt keine Grenzen,", erläuterte die "Drehscheiben"-Koordinatorin.

Ideen, Mitmachangebote und -gesuche nimmt Julia Tecklenborg jederzeit entgegen. Vorschläge, die bis Ende Mai gemeldet werden, können noch auf einem Flyer für den Freiwilligentag gedruckt werden. Grundsätzlich sind aber noch Meldungen bis zum 19. September möglich.

Neue Internetseite der Kreis-"Drehscheibe"

Demnächst wird es neben dem Link zur Drehscheibe auf www-hoheboerde.de auch eine Internetseite der kreisweit agierenden "Drehscheibe" geben. Die Adresse: www.eds-boerde.de. Auf beiden Seiten werden die Angebote ständig aktualisiert.

Kontakt zu Julia Tecklenborg unter: 039204/290132; E-Mail: tecklenborg@hohe-boerde.de