Wolmirstedt (dpa) | Zwei maskierte Männer haben eine Spielhalle in Wolmirstedt im Bördekreis ausgeraubt. Die Täter stürmten in der Nacht zu Mittwoch in das Lokal und hielten einer 57 Jahre alten Angestellten eine Pistole an den Kopf, wie ein Polizeisprecher in Haldensleben berichtete. Die Frau übergab das verlangte Bargeld in Höhe von rund 2000 Euro. Anschließend flüchtete das Räuber-Duo unerkannt. Die 57-jährige Angestellte musste wegen eines Schocks behandelt werden. Von den Räubern und ihrer Beute fehlte laut Polizei zunächst jede Spur.