Die Neugestaltung der Schlossgärtnerei ist eine von 39 Kompensationsmaßnahmen des Steinbruchbetreibers CSI - als Ausgleich für den Eingriff in Natur und Landschaft.

Dafür wurde ein landschaftspflegerischer Begleitplan entwickelt, dessen Maßnahmen sich auf 75 Hektar in einem 760 Hektar großen Gebiet verteilen.

Neben klassischen Maßnahmen zur Verbesserung des Naturhaushalts zählen zur Kompensation auch Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität der betroffenen Bevölkerung und die Nutzbarmachung von Flächen für die Landschaft.

Zu den Kompensationsmaßnahmen gehören u. a. die Neugestaltung des Dorfteiches in Mammendorf und Verbesserung des natürlichen Lebensraums im Hauental,