Einen Tag lang regierte der Teckel auf der Bebertaler Veltheimsburg. Die Dackelfreunde der Gruppe "Letzlinger Heide" hatten zu ihrer offenen Zuchtschau geladen. Am Nachmittag präsentierten sich die besten Deck- rüden des Landes.

Bebertal l Den Deutschen Teckelklub gibt es seit 1888. Die Zuchtgruppe "Letzlinger Heide" ist etwas jünger. Seit 1987 führt Landeszuchtwartin Angela Kummert ihren Zwinger, den ihr Vater vor gut 50 Jahren begründet hat. Angela Kummert gehört zu den Köpfen der 56 Mitglieder zählenden Gruppe "Letzlinger Heide", zu der Teckel- freunde von Braunschweig bis Brandenburg gehören.

Bewertungen gibt es vom Gebiss bis zur Rute

Am Sonntagvormittag luden sie zu einer offenen Zuchtschau in den herrlichen Park der Veltheimsburg ein. 25 Herrchen und Frauchen stellten sich mit ihren jungen Schützlingen dem Urteil von Preisrichterin Heike Behring. Jeder der 25 Dackel- damen und -herren wurde vor der Präsentation im Schauring einer Untersuchung unterzogen: Vollständigkeit des Gebisses und die Zahnstellung wurden bewertet, der Bauchumfang gemessen, das Fell und die Rute (Schwanz) begutachtet. Auch Wiegen und ein Wesenstest standen auf dem Programm. Beim Gang an der Leine durch den Ring wies Preisrichterin Heike Behring auf die Besonderheiten jedes vierbeinigen Teilnehmers hin, erläuterte die Kriterien für ein gutes Zuchtprädikat ("Formwert").

Die meisten bewerteten Teckel konnten sich über den höchsten Formwert "vorzüglich" freuen. Dackel in den Farbschlägen rot, schwarz-rot, saufarben und Tiger (gescheckt) waren zu bestaunen. Kurz- , Rauh- und Langhaar- teckel wackelten durch die Runde, die Besucher bestaunten die ganz kleinen Kaninchenteckel, Zwergteckel und Dackel des sogenannten Normalschlages (Normalgröße).

Am Nachmittag präsentierten die Gastgeber eine Deckrüdenschau des Landesverbandes. Die gut 20 Teilnehmer hatten bereits ein Formwert in der Tasche. Auch sie spazierten durch den Ring, Zuchtexperten erläuterten ausführlich die besonderen Details jedes Teilnehmers der landesweiten Schau.

Unterm Strich waren Angela Kummert und Ausstellungsleitern Sabine Pehns (aus Bebertal) rundum zufrieden. "Uns gefällt es hier wirklich sehr gut. So gut, dass wir uns am kommenden Sonntag zum Tag des Hundes erneut in Bebertal treffen und mit unseren Freunden einen gemeinsamen Tag mit Picknick und kleinen Ausflügen in die Umgebung organisieren. Wir fühlen uns auf diesem herrlichen Gelände ausgesprochen wohl", betonte Angela Kummert.

Bilder