Die richtige Taktik, um Milch aus einem Kuheuter zu kriegen, das Geschick, um einen Regenschirm auf einer Wäscheleine zu platzieren und Nudeln mit der Zunge zu jonglieren - das sind nur einige Fähigkeiten, die beim Fest des Calvörder Karnevalsclubs (CKC) gefragt sind. Die Narren feierten den Abschluss der Saison.

Calvörde l "Die Geselligkeit pflegen - das liegt uns allen am Herzen", betonte Frauke Ueckert, Präsidentin des Calvörder Karnevalsclubs (CKC). Der Club hat um die 100 aktive Mitglieder. "Das ist heute eine Art Familienfest. Wir sind ein Karnevalsverein, deshalb soll das Fest Freude machen", schilderte die Karnevalschefin. Und sichtlich hatten die Narren und ihre Familien riesigen Spaß. "Wer denkt sich denn solche verrückten Spiele aus?", fragten die Gäste. Zu den Herausforderungen gehörte es unter anderem, um die Wette Toilettenpapier von Rollen ab und wieder aufzuwickeln. "Es ist einfach schön, dass unsere Senioren, die sich schon seit Jahrzehnten in unserem Karnevalsclub engagieren, wieder dabei sind", sagte Frauke Ueckert.

Damit die älteren Herrschaften nicht auf den harten Holzbänken sitzen mussten, wurden spontan noch bequeme Gartenstühle für die Prominenz rangeschleppt. "Schließlich wollen wir, dass unsere betagten Leute im nächsten Jahr wieder zu uns kommen", hieß es, als es Kaffee und Kuchen gab.

Ein Dankeschön ging an die Mitglieder des Feuerwehrvereins, die ermöglichten, dass die Karnevalisten das Gelände hinter dem Feuerwehrgerätehaus und die Festzelte nutzen konnten. Ein Lob ging an die Kuchenbäckerinnen und an die Salatzubereiter.

Mit einem Festessen stärkten sich die Narren am Abend für gemeinsame Gesänge. Höhepunkt war die Siegerehrung. Dagmar und Roland Schmittke waren die Helden beim Toilettenpapierrollen. In nur eineinhalb Minuten war das Klo- papier wieder akkurat aufgerollt. Roland Schmittke wurde auch zum Melkkönig gekrönt. Frank Adolf siegte beim Schirmewerfen. Andrea und Jürgen Krüger schafften es, in einer Minute sieben Mal Spagetti in Makkaronis einzufädeln. Beim Werfen mit den Dartpfeilen gewann Susi Hötling, die mit Adleraugen ins Schwarze traf.

Fest steht schon, dass die neue Saison am Sonnabend, 15. November, um 19.30 Uhr im Grauinger Saal eröffnet wird. "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - so ist das auch bei einem Karnevalsclub. Wir haben schon wieder viele Ideen und außergewöhnliche Überraschungen für unser neues Programm", verriet Frauke Ueckert.