Oebisfelde (mb) l Kriminalisten des Polizeireviers Börde durchsuchten am Donnerstagvormittag eine Wohnung und eine Scheune in Oebisfelde an der Friedrich-Engels-Straße und in Bergfriede an der Miesterhorster Straße. Der Polizei war bekannt geworden, dass ein 36-Jähriger aus Oebisfelde in einer angemieteten Scheune in Bergfriede einen gestohlenen Pkw Porsche untergestellt haben soll, teilt ein Sprecher des Polizeireviers mit. Zudem sollte der Mann im Besitz einer scharfen Schusswaffe mit Munition sein. Das Amtsgericht Magdeburg beantragte daraufhin einen Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung sowie der Scheune. Aufgrund der Hinweise kamen Beamte des Spezialeinsatzkommandos, Diensthundeführer mit ihren Hunden sowie Einsatzkräfte der Landesbereitschaftspolizei zum Einsatz. Bei den Durchsuchungen wurden mehrere Personaldokumente fremder Personen, Utensilien zum Konsum von Betäubungsmitteln sichergestellt.

In der Scheune entdeckten die Beamten einen Porsche, ein Krad der Marke Honda, ein Fahrrad, mehrere Kennzeichen sowie eine Kettensäge. Waffe beziehungsweise Munition wurde nicht gefunden. Die Beamten stellten das Diebesgut sicher. Auf dem durchsuchten Gelände in Bergfriede fand die Polizei zudem acht Fahrzeuge, die offenbar unberechtigt abgestellt sind. Die Kriminalpolizei vernahm den Beschuldigten, er wurde erkennungsdienstlich behandelt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 36-Jährige entlassen, die Ermittlungen in der Sachlage dauern an.