Flechtingen l Einen Tag für die Kinder hatten die Sportler des Flechtinger SV auf ihrem Sportforum organisiert. Und zahlreiche Sport- und Spielmöglichkeiten drehten sich dabei um das Hüpfen. Ob auf der kleinen Hüpfburg der Familie Scholkmann für die Jüngsten, der großen Hüpfburg von der Sportjugend oder beim Trampolinbungeejump - die Mädchen und Jungen konnten sich ordentlich austoben. "Heute steht Ihr im Vordergrund, könnt mal ausgelassen herumtollen und nach Herzenslust spielen", sagte Flechtingens Bürgermeister Dieter Schwarz zur Begrüßung. Er dankte allen Sportlern, Helfern und Organisatoren, die diesen Tag überhaupt erst möglich gemacht hatten.

Eine Familie, die bei vielen solcher Anlässe gern in Flechtingen auf Achse ist, ist Familie Möller/Semmer. Jana Semmer freut sich, wenn sie ihrem Sohn Levin damit etwas Gutes tun kann. "Wir sind gern in Flechtingen unterwegs und machen mit, wo wir können", sagt sie. Und Tochter Luna, erst im Januar geboren, mischt schon kräftig mit und möchte überall dabei sein, wo ihr großer Bruder ist. Beim ersten Kurs "Nordic Walking mit Baby" schlummerte die kleine Luna meist ganz friedlich im Tragetuch an Mamas Bauch, wenn es mit anderen jungen Müttern durch den Park ging. Papa Henrik Möller ist ab und an mal dabei, wenn er es zeitlich auf die Reihe bringt.

Eine Ecke ausgesucht hatten sich die Trainer der Therapiepferde, auf denen die Mädchen und Jungen ein paar Runden drehen konnten. Die friedlichen Vierbeiner zeigten sich trotz des Trubels völlig ruhig und unbeeindruckt.

"Wir wollen auch mal was Gesundes anbieten", zeigte Mitorganisatorin Michaela Scholkmann auf ein leckeres Buffet mit frischem, munderecht aufbereitetem Gemüse samt Dip wie Zaziki oder Kräuterquark. Im Vorbeigehen konnte schnell einmal zugegriffen werden.

Wer es deftiger mochte, konnte sich am Grill mit Buletten und Würsten eindecken. Für den süßen Zahn hatten die Sportler den Eiswagen bestellt.

 

Bilder