Mehr als 500 Mitwirkende werden am Wochenende auf dem 18. Sachsen-Anhalt-Tag in Wernigerode den Landkreis Börde präsentieren. Dabei wirbt die Region mit touristischen Sehenswürdigkeiten, Kultur und Geschichte sowie typischen Börde-Produkten.

LandkreisBörde l Andreas Baumeister, Sachgebietsleiter Kultur und Sport in der Kreisverwaltung, blickt freudig auf das bevorstehende Wochenende. Erneut haben sich viele Städte, Gemeinden, Vereine, Institutionen, Handel und Musikgruppen gemeldet und wollen sich und den Landkreis Börde beim Sachsen-Anhalt-Tag in Wernigerode am Wochenende präsentieren. Mehr als 500 Mitwirkende an den Präsentationsständen und beim großen Festumzug am Sonntag werden aus der Börde dabei sein.

Damit ist wieder eine Zahl an Mitwirkenden erreicht, wie es auch schon in den vorangegangenen Jahren bei anderen Sachsen-Anhalt-Tagen der Fall war. "Wir haben in jedem Jahr eine stetige Zahl von rund 500 Mitwirkenden - ganz gleich, ob der Sachsen-Anhalt-Tag näher oder etwas ferner stattfand", sagt Andreas Baumeister.

Erfreut ist der Sachgebietsleiter auch über die "gute Mischung aus etablierten und neuen Teilnehmern aus dem Landkreis". So könne die Börde stets immer wieder mit neuen Angeboten, was Präsentationen und Bühnenprogramm anbelangt, aufwarten.

Der Landkreis wird sich erneut gemeinsam mit der Landeshauptstadt Magdeburg und den Landkreisen Jerichower Land und Salzlandkreis im Regionaldorf "Elbe-Börde-Heide" in der Marktstraße nahe des Wernigeröder Marktes präsentieren. Auf der Bühne des Regionaldorfes werden auch die verschiedenen Gruppen und Vereine am Wochenende ihre Auftritte haben. Am Freitag sind dies Dieter Kühne mit der Drehorgel (ab 16.25 Uhr), das Börde-Gymnasium Wanz- leben (ab 17 Uhr), die Rockband "Webster" aus Glindenberg (ab 17.45 Uhr). Am Sonnabend stehen auf der Bühne: Ebendorfer Carneval Club (ab 14.40 Uhr), Tanzgruppe 50Plus der Volkssolidarität Barleben (ab 17.45 Uhr), Tanzgruppe "Black Honeys" Haldensleben (ab 18.50 Uhr) und Sängerin Doreen Katzorke aus Groß Ammensleben (ab 20.10 Uhr). Das OK-Live-Ensemble Barleben-Wolmirstedt hat ebenfalls am Sonnabend seinen großen Auftritt. Hier jedoch nicht auf der Regionalbühne, sondern auf der Bühne von Radio Brocken (ab 16.30 Uhr).

Am Sonntagnachmittag geht es auf der Regionalbühne weiter mit dem Volkstanzkreis Neuenhofe (ab 13 Uhr) sowie der Tanzgruppe "Flash" Niederndodeleben (ab 15.45 Uhr).

Festumzug am Sonntag

Höhepunkt wie bei jedem Sachsen-Anhalt-Tag wird auch in Wernigerode der große Festumzug sein. Der startet am Sonntag um 11 Uhr. Die Region Elbe-Börde-Heide wird darin in diesem Jahr an vorletzter Stelle laufen, weiß Andreas Baumeister. Im Festumzug mit dabei sein werden: Schalmeienzug Wassendorf, Tourismusverband Colbitz-Letzlinger Heide, Bördekönigin, Heimatverein Barleben, Interessengemeinschaft Oschersleben, Dodendorfer Heimatverein, Ebendorfer Carneval Club, Schermcker-Altbrandslebener Schützenverein, Rennsport- gemeinschaft Oschersleben und Bürgerinitiative Offene Heide. Übertragen werden sollen die Bilder vom Festumzug am Sonntag ab 14 Uhr im MDR.