NiedereBörde (vhm) l Auch für die kommenden zwei Ferienwochen hat Steffen Niemann, seit Anfang Juli neuer Sozialarbeiter in der Niederen Börde, ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm auf die Beine gestellt. Daran teilnehmen dürfen alle interessierten Kinder ab der 1. Klasse und Jugendliche aus dem ganzen Landkreis Börde.

Im Mittelpunkt des Angebots steht auch vom 4. bis 15. August vor allem wieder Spiel, Spaß und Entspannung (siehe Infokasten). Alle Sportfreunde können sich beispielsweise gleich am Montag bei einem kleinen Badminton-Turnier in Groß Ammensleben austoben. Sportlich geht es auch am Jersleber See zu. Dort warten mitunter Beachvolleyball, Bootfahren und Geschicklichkeitsübungen auf die jungen Besucher. Am 5. August geht es ab Vahldorf mit dem Rad gemeinsam zum See. Alternativ treffen sich die Teilnehmer direkt vor Ort. Am 13. August wartet Steffen Niemann ebenfalls am Eingang. "Wer nicht gebracht werden kann - es findet sich bestimmt eine Lösung", sagt der gebürtige Thüringer.

Daneben sind auch Ausflüge ins Schwimmbad nach Magdeburg, zum Angeln nach Angern-Rogätz sowie ins "Phaeno" nach Wolfsburg vorgesehen. Das "Phaeno" ist ein Wissenschaftszentrum, in dem Jung und Alt experimentieren und staunen können. Insgesamt warten dort 350 wissenschaftliche Phänomene zum Anfassen und Ausprobieren auf die Besucher. Bei diesem Ferienangebot und auch beim Besuch des Freizeitbades "Nautica" in Magdeburg müssen die Teilnehmer einen Eigenanteil von vier Euro zahlen, informiert Steffen Niemann. Gleichzeitig weist der Sozialarbeiter darauf hin, bei dem Ausflug in den Elbauenpark am 6. August an eigene Verpflegung zu denken.

Am 2. September plant Niemann mit interessierten Kindern und Jugendlichen wiederum einen Tagesausflug nach Berlin. Alle, die gern daran teilnehmen möchten, werden gebeten, sich rechtzeitig anzumelden. Gleiches gilt für den Angel-Ausflug zum Forellenteich in Angern-Rogätz am 15. August, da die Teilnehmerzahl dafür begrenzt ist.