Wolmirstedt (tj) l Ein Zeuge hat der Polizei am Freitagmorgen gegen 7.45 Uhr gemeldet, dass ein blutender Mann in der Colbitzer Straße unterwegs war. Der 26-jährige Samsweger wurde umgehend in die Intensivstation nach Magdeburg/Olvenstedt gebracht. Augenscheinlich waren massive Verletzungen im Gesichtsbereich, Hämatome am Körper sowie Schnittwunden erkennbar. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein möglicher Tatort eine Gartenlaube in der Gartensparte "Wolmirstedt 1947" sein, so ein Polizeisprecher. Die Kripo konnte zwei Wolmirstedter im Alter von 33 und 31 Jahren wegen des Verdachts auf versuchten Totschlags festnehmen.