Mit der Ausstellungseröffnung der scheidenden Heidekönigin Regina I. beginnt am heutigen Freitagabend das 37. Colbitzer Heide- und Bockbierfest. Auf die Besucher warten nicht nur das frische Bockbier, sondern auch zahlreiche Künstler, Ausstellungen und viele Veranstaltungen.

Colbitz l Das Festgeschehen spielt sich gleich an mehreren Veranstaltungsorten ab. So wird Bürgermeister Heinz Kühnel am Sonnabend im Festzelt auf dem Marktplatz den traditionellen Bockbieranstich vollziehen.

Die Krönung der neuen Heidekönigin Julia I. erfolgt dann wenig später auf der Bühne des Volkshausgartens.

Eintritt fast überall frei

Eine Fotoausstellung von Heidefotograf Bernd Luge ist in der Paulus-Kirche zu sehen. Die Colbitzer Töpferfrauen laden in das Galeriecafé am Kirchplatz ein, wo sie nicht nur Kaffee und Kuchen anbieten, sondern auch eine Ausstellung der beiden Malerinnen Rosemarie Knopp und Birgit Müller-Hock zeigen. Die Mühlenfreunde beginnen am Sonnabend ab 11 Uhr an der Bockwindmühle ihr Mühlenfest. Für Stimmung wird dabei die Party- und Galaband "Wohlgethan" sorgen.

Zahlreiche Schausteller laden in ihre Fahrgeschäfte ein. Auf dem Kirchplatz gibt es ein buntes Kinderprogramm, in der Heidesporthalle eine Hundeausstellung.

Die Besucher können sich wieder auf ein buntes Fest freuen. Der Eintritt ist frei. Lediglich für die beiden Veranstaltungen im Volkshausgarten - am Sonnabend mit dem Rock`n Roll Orchester Magdeburg, The Porters und Red Atack sowie am Sonntag mit Achim Mentzel, Petit Palais und Bauchredner Berny - wird ein einmaliger Eintrittspreis von sechs Euro erhoben.

Gäste des 37. Heide- und Bockbierfestes sind auch Abordnungen aus der Partnerstadt Altdorf sowie aus dem ungarischen Dunaharaszti.