Der Tag der Regionen steht in diesem Jahr unter dem Motto "Aus Liebe zur Region, denken, handeln und genießen". In der Hohen Börde wird das Motto wörtlich genommen. Zahlreiche Akteure in den einzelnen Ortsteilen mischen kräftig mit und haben ihre eigenen Aktionen geplant.

HoheBörde l Vor allem an den Wochenende zwischen dem 27.September und dem 11. Oktober zeigen die Orte der Hohen Börde, wie gut sie feiern können. Ob Erntedankfest, Gesangwettbewerb, Mundartveranstaltung oder ein offenes Museum - die Angebote zum Schauen und Mitmachen sind vielfältig.

So lädt zum Beispiel das Gut Glüsig am 27. September zum Erntedankfest ein. Nachdem die Erntekrone und die Erntegaben gesegnet sind, gibt es ein buntes Programm mit vielen Überraschungen auf dem Hof und auf dem Kapellenberg.

Parallel zum 125. Geburtstag der Feuerwehr präsentieren sich auch die anderen Vereine des Ortes am 28. September ab 9.30 Uhr am Gerätehaus in Ochtmersleben. Höhepunkte wie Hähnekrähen, ein Auftritt der Mädchen und Jungen der örtlichen Kindertagesstätte und der Blaskapelle Eichenbarleben sowie eine Ausstellung der Feuerwehrtechnik sind neben dem Gottesdienst geplant.

"Natürlich schön durch die Holunderblüte" heißt es am 28.September von 15 bis 18 Uhr im Holunder-Kontor in Niederndodeleben. Hier wird in einem Workshop zu erfahren sein, wie aus Holunderblüten eine Hautcreme entstehen kann.

Eine szenische Lesung mit Ines Lacroix und Matthias Engel vom Magdeburger Theater an der Angel steht in der Hermsdorfer Kultur-Kirche auf dem Programm. "Kleine Eheverbrechen" von Eric-Emmanuel Schmitt heißt es hier am 1. Oktober um 19.30 Uhr.

In Bebertal wird am gleichen Tag gesungen. Von 15 bis 17 Uhr wollen der örtliche Freundeskreis der Senioren, die Schüler der Grundschule "Anna Seghers" und die Knirpse aus der Kindertagesstätte "Waldwichtel" einen Gesangwettbewerb der Generationen austragen

Der Heimat- und Kulturverein Niederndodeleben-Schnarsleben begeht seinen Tag der Regionen am 3. Oktober ab 14 Uhr im "Treffpunkt" am Altenbetreuungszentrum Niederndodeleben. Hier sind unter anderem eine Ausstellung zur Gartenvielfalt und eine Modenschau geplant.

Ebenfalls am 3. Oktober öffnet der Museumshof in Ackendorf seine Pforten. Jeder Gast kann sich hier ab 10 Uhr beim Betrachten der Ausstellungsstücke in Großmutters Zeiten zurückversetzen lassen.

Die Veltheimsburg in Bebertal wird sich am 3. Oktober ab 10Uhr als interessantes Ausflugsziel präsentieren. Bei Burgführungen werden die Innenräume gezeigt, aber auch der Landratsturm kann bestiegen werden. Beim Erntedankfest werden regionale Produkte präsentiert.

Mit einem Kurzkonzert der Gruppe "Rosenrot" beginnt der Nordgermersleber Tag der Regionen am 3. Oktober um 10Uhr in der Kirche. Zeitgleich geht es aber auch auf dem "Alten Schulhof" los, wo Vereine und Einrichtungen des Ortes sich vorstellen und zu Spiel und Spaß einladen.

Mit einem Erntedank-Gottesdienst in der Prokon-Halle beginnt am 3. Oktober um 11Uhr das Erntefest in Schackensleben. Es schließen sich ein Erntemarkt sowie Vereins- und Unternehmenspräsentationen an.

Zwischen dem Bürgerhaus und der Kirche erstreckt sich die Festmeile am 4. Oktober zum Erntedankfest in Wellen. Beginn ist um 14 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kirche, ehe sich ein buntes Treiben ab 15 Uhr im Bürgerhaus anschließt. Vereine und die örtliche Kindertagesstätte sind eingebunden.

Das ostfälische Platt wird vom Kulturverein Hohe Börde in Hohenwarsleben am 4. Oktober in den Mittelpunkt gerückt. Von 10 bis 17 Uhr treffen sich Mundartfreunde dazu im Teich-Café Plümecke.

Mit einem Frühschoppen und einem Bauernmarkt mit heimischen Produkten feiern die Groß Santersleber ihren Tag der Regionen. Treffpunkt ist das Gelände der Pilzmanufaktur am Rande des Ortes. Der Erntegottesdienst findet um 10Uhr in der Kirche statt.

Etwas Besonderes ist in Rottmersleben geplant, denn hier soll am 5. Oktober ab 10.15 Uhr nicht nur der Erntedankgottesdienst stattfinden, sondern auch die "Blumenuhr" eingeweiht werden. Bis 16 Uhr ist außerdem Spiel, Spaß und Unterhaltung auf dem neuen Kinderspielplatz angedacht.

Die Eichenbarleber möchten am 10. Oktober von 16 bis 19 Uhr ein Herbstfest feiern. Ausrichten werden dieses die örtliche Grundschule und Kindertagesstätte auf ihrem Gelände, auch die benachbarte Feuerwehr bindet sich ein.

Ein Konzert mit den Heide-Jagdhornbläsern aus Burgstall bildet den krönenden Abschluss der Veranstaltungen anlässlich des Tages der Regionen in der Gemeinde Hohe Börde. Dieses beginnt am 11. Oktober um 18.30 Uhr in der Kirche in Irxleben. Bereits ab 16 Uhr wird vorher vom Förderverein zum Erhalt der Kirche zu Kaffee und Kuchen ins benachbarte Gemeindehaus eingeladen.