Die Grundschule "Anna Seghers" in Bebertal hat am Mittwoch Besuch vom Zahnarzt bekommen. Angst mussten die Kinder aber nicht haben - Dr. Dieter Heese hatte Amalgamstopfer und Wurzelheber zu Hause gelassen.

Bebertal l Grund der Visite: Der Jugendzahnärztliche Dienst des Landkreises Börde machte zum "Tag der Zahngesundheit" Station in Bebertal. "Gute Zahngesundheit von Kindern und Jugendlichen ist uns wichtig. Wir untersuchen jährlich etwa 14000 Kinder zwischen dem ersten und zwölften Lebensjahr in allen 228 Kindertagesstätten und Schulen unseres Landkreises", erklärt Dr. Dieter Heese, Fachzahnarzt für Öffentliches Gesundheitswesen und Leiter des Jugendzahnärztlichen Dienstes, die Zahngesundheit speziell der Kinder und Jugendlichen zu den formulierten Gesundheitszielen.

"Neben einem regelmäßigen Zahnarztbesuch, dem Zähneputzen und einer gesunden Ernährung ist Fluoridierung wichtig für die Gesunderhaltung der Zähne unserer Jüngsten. Damit liegt die Betreuungsquote im Landkreis Börde bei 80 Prozent, in Sachsen-Anhalt bei 65 Prozent", macht Dr.Heese deutlich.

"Für uns ist die Durchführung von Veranstaltungen und Aktionen zum ,Tag der Zahngesundheit` an unserer Schule wichtig, um die Kinder in dieser Richtung zu sensibilisieren. Schüler und Eltern beteiligen sich gemeinsam an der Vorbereitung des spannenden Tages", erzählt Maik Preikschas, Leiter der Grundschule "Anna Seghers". "74 Kinder der ersten bis vierten Klassen lernen dort. Sie werden von sechs fest angestellten Kollegen betreut", ergänzt der Schulleiter.

Währenddessen sind Schüler der vierten Klasse damit beschäftigt, Essen zuzubereiten. Zutaten für ein gesundes Frühstück haben Dr. Heese und seine Zahnarzthelferinnen Bettina Heese und Ilona Lorenz mitgebracht.

Die Schüler der dritten Klasse richten Salate an, schnippeln Obst und Gemüse. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch geschmacklich passt es offensichtlich, die Kinder nutzen das reichliche Büfett und bedienen sich ausgiebig.

"Wir sind sicher, dass unser Besuch auf fruchtbaren Boden gefallen ist. Den Kindern ist richtiges Zähneputzen erklärt worden. Fluoridierung der Zähne sowie Ernährungsberatung gehörten ebenfalls zum Tagesprogramm", so Dieter Heese.

Bemerkenswert: Im Landkreis Börde putzen Kinder an fast zwei Dritteln der Grundschulen einmal in der Woche die Zähne mit einer hochfluoridhaltigen Zahnpasta.

Bilder