8345 Teilnehmer hatten sich 2013 in 761 Kursen mit 13402 Unterrichtsstunden an der Kreisvolkshochschule Börde eingeschrieben. 4397Frauen. Männer und Kinder kamen im ersten Halbjahr dieses Jahres in die KVHS. Leiterin Sylvia Grunwald präsentierte dem neuen Beirat eine durchweg positive Bilanz.

Haldensleben l Umfangreiches Zahlenmaterial hat Sylvia Grunwald, Leiterin der Kreisvolkshochschule (KVHS) Börde, dem Beirat vorgelegt. Der Beirat wurde nach den Kreistagswahlen neu gebildet, und da einige Mitglieder das Amt erstmals übernommen haben, fiel die Einführung der Leiterin auch etwas umfänglicher aus.

Durchaus beeindruckend die Entwicklung der Einrichtung in den vergangenen Jahren. 2011 belegten 6054 Teilnehmer 644 Kurse, 2012 kamen 7148Teilnehmer zu 721 Kursen, 2013 wurden 8345 Teilnehmer in 761 Kursen registriert. Und auch für dieses Jahr scheint wieder eine Steigerung absehbar, denn für das erste Halbjahr stehen bereits 4397 Teilnehmer in 434 Kursen mit 7629 Unterrichtsstunden zu Buche.

Fast drei Viertel der KVHS-Kunden sind übrigens Frauen, nur 26 Prozent sind Männer. Es habe sich bewährt, dass neben der Hauptgeschäftsstelle in Haldensleben auch die Nebenstellen in Oschersleben, Wolmirstedt und Wanzleben den Kunden offen stehen, dass sie hier auch Ansprechpartner hätten, erläuterte Sylvia Grunwald. Da alle Bereiche miteinander vernetzt sind, können die Mitarbeiter ihre Arbeit auch von jedem Standort aus machen. Den Mitarbeitern gelingt es immer mehr, neben den Kursen an den vier Standorten auch Veranstaltungen in vielen anderen Orten im Landkreis zu organisieren, um den Kunden lange Wege zu ersparen. Das jüngste neue Vorhaben sind Englischkurse, die in anderthalb Wochen in Burgstall beginnen sollen.

Sprachen, vor allem Englisch, Spanisch, Französisch, gehören zu den besonders nachgefragten Sparten. Nach der Einführung von Arabisch startet im Oktober erstmals auch ein Ungarisch-Kurs.

In allen Fachbereichen wird auf Bewährtes und Neues gesetzt. Der Gesundheitsbereich boomt, besonders Entspannungstechniken sind gefragt. Erste Kurse Yoga und Zumba haben jetzt auch für Kinder begonnen. Der Bereich Kultur und Gestalten lege wieder kräftig zu, versichert Sylvia Grunwald. Viele junge Frauen melden sich beispielsweise zum Nähen oder Stricken an.

Positiv entwickelt sich ebenfalls der Bereich Arbeit und Beruf, wobei der Schwerpunkt auf PC-Kursen liegt. Der Bildungsurlaub wird zunehmend genutzt, in diesem Bereich liegt übrigens der Männeranteil höher als im Durchschnitt, merkt die KVHS-Leiterin an. Zum großen Bereich Politik - Gesellschaft - Umwelt zählen auch die Integrationskurse, die erfolgreich laufen. Gestartet wurde ein Treff der Kulturen. Geplant sind Vorträge zum 25.Jahrestag des Mauerfalls, Pädagogik und vieles mehr.

Zum zweiten Mal wird es jetzt einen Talente-Campus geben, das ist ein einwöchiges Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche. Die Herbstferienwoche ist schon ausgebucht. Der Talente-Campus soll auch im nächsten Jahr jeweils in den Winter-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien wieder angeboten werden.

Die Beiratsmitglieder interessierten sich für die Kostendeckung bei den Kursen, wobei jeder weiß, dass eine Volkshochschule nicht kostendeckend arbeiten kann, dass hier die Bildungsleistung subventioniert wird. Über die Erweiterung von Deutschkursen für Ausländer wurde diskutiert, wobei die Beiratsmitglieder auch den wachsenden Flüchtlingsstrom im Blick hatten. Im Integrationsnetzwerk des Landkreises gebe es eine gute Kooperation, versicherte Sylvia Grunwald. Da stehe auch dieses Thema.

Die KVHS-Leiterin warb auch bei den Beiratsmitgliedern für weitere Ideen und engere Zusammenarbeit. Kora Duberow regte Deutschkurse auch für die ausländischen Mitbürger in Flechtingen an. Vielleicht könne auch bei der Uni für Senioren abgekupfert werden, sagte Rüdiger Pfeiffer aus seinen Erfahrungen Unterstützung zu.