Augen auf bei der Berufswahl! Alle, die nach Perspektiven suchen, werden am Wochenende garantiert in Magdeburg fündig. Die Messehallen werden für zwei Tage zur riesigen Beratungsstelle. Mit dabei sein wird auch die Irxleberin Isabel Spangenberg. Im vorigen Jahr fand sie dort ihre Ausbildungsstelle. In diesem Jahr berät sie selbst Jugendliche.

Magdeburg l Ausbilder, Berufsberater und Unternehmer lenken am 10. und 11. Oktober den Blick auf die Perspektiven, die sich Schulabgängern und Weiterbildungs-Willigen bieten. Von Altenpfleger bis Zerspanungsfacharbeiter, bei der Messe für Bildung und Berufsorientierung wird das ganze Berufsalphabet buchstabiert. An den Messeständen und im Vortragsprogramm gibt es wichtige Informationen und Tipps. Und manchmal sogar gleich die richtige Stelle dazu - wie im Fall von Isabel Spangenberg.

Die Irxleberin war voriges Jahr auf der Suche nach der passenden Ausbildung, erkundigte sich unter anderem an den Messeständen der Städtischen Werke Magdeburg, der Mercedes-Benz-Niederlassung und der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg (Wobau). "Ich kam nicht nur mit den Ausbildern, sondern auch gleich mit Azubis ins Gespräch, die mir hautnah berichten konnten", sagt die 17-Jährige.

"Durch das direkte Gespräch war alles gleich so menschlich, der Eindruck war von Anfang an positiv."

Besonders angetan hatte es ihr der Beruf der Kauffrau für Büromanagement. Wobau-Ausbildungsbeauftragte Cornelia Schütze erklärte der Suchenden, was den Beruf ausmacht. Die Chemie stimmte, der Kontakt war hergestellt. Isabel Spangenberg: "Durch das direkte Gespräch war alles gleich so menschlich, der Eindruck war von Anfang an positiv." Das hatte wohl auch das Wobau-Team so empfunden. Denn das schickte der Bewerberin später eine Zusage. "Wir hatten uns an das Gespräch mit Isabel sofort erinnert", sagt Cornelia Schütze. Und: "So etwas passiert uns nicht zum ersten Mal. Es macht schon etwas aus, wenn man sich vom Bewerber bereits ein Bild gemacht hat, bevor man die Unterlagen in der Hand hält."

In der Hand hielt die künftige Auszubildende noch weitere Zusagen - entschied sich aber für die Wobau. "Ich hatte bei der Messe schon einige Azubis kennengelernt, die ich super nett fand", erinnert sie sich. Ihre Wahl hat Isabel Spangenberg auch ein Jahr später nicht bereut. Jetzt steht sie selbst auf der Messe, auf der sich für sie Perspektiven aufgetan haben. Als Azubi im ersten Lehrjahr kann sie jetzt aus erster Hand erzählen, wie es ist, im Unternehmen ausgebildet zu werden - und die künftigen Bewerber beschnuppern. Um Beschnuppern und "rein riechen" dreht sich viel auf der Messe. Mehr als 150 Aussteller informieren auf der "Perspektiven" und der "KickStart" über Ausbildungen, Studien- und Karrieremöglichkeiten, Weiterbildung, Praktika und Auslandsaufenthalte.

In den Magdeburger Messehallen finden am 10. und 11. Oktober parallel die Messen "Perspektiven" und "KickStart" statt. Beide Messen öffnen am ersten Tag von 9 bis 18 Uhr und am zweiten von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.