Oschersleben (spt) l Der Brand einer kleinen Laube am Sonnabendmorgen in der Gartensiedlung "Am Bodestrand" in Oschersleben scheint aufgeklärt. Laut Polizeiangaben war der Pächter selbst für das Feuer verantwortlich. Demnach habe der Mann Gartenabfälle verbrannt, als die Flammen auf das offenbar als Schuppen genutzte Holzhäuschen übergriff. Die Feuerwehr war mit sieben Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort, um den Brand zu löschen. "Wir haben zunächst zwei große Reisighaufen vorgefunden, die offenbar abgebrannt werden sollten", sagte Feuerwehrsprecher Andreas Ehrhardt gegenüber der Volksstimme. In einiger Entfernung sei die brennende Gartenlaube entdeckt worden. "Diese wurde umgehend abgelöscht sowie auch die beiden Reisighaufen", sagte Ehrhardt weiter. "Der Verursacher hat nun mit einer Kostenrechnung für den Einsatz sowie einer Ordnungswidrigkeitenanzeige zu rechnen", teilte die Polizei mit.

Bilder