Das i-Tüpfelchen wird am kommenden Freitag auf ein Sommerferienprojekt der Gemeinde Hohe Börde gesetzt. Dann wird ein Musikvideo, das Jugendliche selbst produziert haben, erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Hermsdorf (car) l Ein Songworkshop und ein einwöchiger Video-Dreh mit Marianne Iser und Thomas Duda alias "Schneewittchen" haben die Sommerferien von sieben Mädchen und zwei Jungen bestimmt. Mit viel Aufregung und Kreativität waren sie dabei, bis sowohl die Texte eingesungen und die passenden Szenen für das Video im Kasten waren. Petra Berndt und Anja Sandt vom Jugendbüro hatten die Song-Werkstatt in den Sommerferien organisiert. Einige Wochen später folgte der Video-Workshop.

Die beiden gestandenen Musiker von "Schneewittchen" haben in vielen Proben und Drehstaffeln das Letzte aus den Jugendlichen herausgekitzelt. Textkonferenzen standen auf dem Programm, Absprachen über passable Melodie-Ansätze und Rhythmus-Ideen folgten. Maßgabe war immer: Die Ideen der jungen Leute werden von den Profimusikern nicht übergangen, sondern aufgenommen, weitergesponnen und verfeinert. Nur mit Zustimmung der jungen Leute ging es Satz für Satz, Note für Note, Szene für Szene voran.

Das Aufnahmestudio stand in der Schackensleber Prokonhalle. Von hier war es auch nur ein Katzensprung zu den anderen Drehorten wie dem Schackensleber Reiterhof Beschnidt, der leerstehenden Olbetal-Sekundarschule in Schackensleben, eine Hermsdorfer Gasse und eine Pferdekoppel. Die jungen Laienmusiker schlüpften für die Videoaufnahmen in kunterbunte Outfits - von niedlich-adrett bis martialisch und cool.

"Wir haben das Video bisher noch nicht gesehen und sind genauso gespannt wie unsere Jugendlichen", berichten Petra Berndt und Anja Sandt vom Jugendbüro Hohe Börde. So fiebern die beiden Frauen auch dem Freitag, 7. November, entgegen. Denn dann ist große Filmpremiere.

Jedermann willkommen - Anmeldung erwünscht

Ab 17 Uhr ist der Premierenort im großen Saal des Hermsdorfer Mehr-Generationen-Hauses geöffnet. Neben den geladenen Gästen steht das Spektakel für jedermann offen. Allerdings wird von den weiteren interessierten Gästen eine Anmeldung im Jugendbüro der Gemeinde Hohe Börde erwartet. Diese ist bis zum morgigen Donnerstag unter der Telefonnummer 039204/781125 möglich.