Haldensleben (as) l "Besser geht`s nicht". So hieß eines der Lieder, das der Schulchor in der Mensa der Karl-Liebknecht Schule anstimmte. Eine treffende Beschreibung des bunten Programmes aus Liedern, Tänzen, Sketchen und einer Zirkusaufführung das zum Jahresabschluss präsentiert wurde. Anlass dafür war die alljährliche Weihnachtsvorführung, in der die Arbeitsgemeinschaften und Kurse der fünften bis zehnten Klassen Einstudiertes aus dem ersten Schulhalbjahr vorführten.

Mit dabei waren der Schulchor, die Tanzgruppe, die Theatergruppe, die Schulband und die Zirkus-AG. Außerdem richteten der Russisch- und der Französischkurs fremdsprachige Weihnachtsgrüße an das Publikum.

Das Programm wurde von der Schülerin Gina Haensch moderiert, die später auch die deutsche Version von "Memories" aus dem Musical "Cats" zum Besten gab. Der Chor steuerte Lieder wie "In der Weihnachtsbäckerei" und "Fröhliche Weihnacht" bei. Ebenfalls mit Weihnachtsliedern präsentierte sich die Flötengruppe.

Die Tanzgruppe setzte bei ihren Auftritten eher auf moderne Popsongs, unter anderem von Britney Spears und Madonna. Unter den Solisten fanden sich sowohl vorgetragene Gedichte, als auch Klavierklassiker wie "Für Elise". Die Theatergruppe hatte zur Auflockerung verschiedene Sketche eingeübt. Für einen runden Abschluss sorgte dann die Zirkus-AG, die durch Balance-Akte und sportliche Einlagen, wie den Bällelauf, beeindruckte.

Die Mensa war bis auf den letzten Platz gefüllt, doch die Kinder ließen sich ihre Aufregung kaum anmerken. Gekommen waren an diesem Abend natürlich die Schüler, Eltern und Lehrer der Schule, aber auch die Praktikumsbetriebe, mit denen die Schule zusammenarbeitet, erhielten Einladungen.

Der Eintritt kommt dem Förderverein der Liebknecht-Schule zugute. Vom Verein selbst war Ottmar Schmicker für das Projekt mitverantwortlich und übernahm auch den Platz am Keyboard bei den meisten Liedern. Zudem war die Schulleitung an der Planung und Organisation beteiligt.

Eine ähnliche Aufführung ist auch wieder für den Sommer geplant, sodass die Schüler immer zum Ende eines Halbjahres Gelerntes präsentieren können.

Bilder