Die Junge Union in der Börde hat einen neuen Vorstand. Die Barleberin Cindy Hermann führt ab sofort die Jugendorganisation der CDU in den nächsten zwei Jahren.

LandkreisBörde l Vor den Feiertagen sind die Mitglieder der Jungen Union zur Versammlung zusammengekommen, um einen neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre zu wählen. Als Gast war unter anderen auch Innenminister Holger Stahlknecht gekommen. Stahlknecht erklärte in seinem Grußwort, dass auch die Junge Union von der Landtagswahl 2016 betroffen sein wird. Die Zukunft müsse für alle Generationen gestaltet werden, darum hoffe er auf die Unterstützung der Jungen Union Börde, so dass die CDU als stärkste Kraft aus den Wahlen hervorgehe.

Die Mitglieder der Jungen Union waren sich personell einig: Alle Vorstandsmitglieder wurden mit 100 Prozent in ihr Amt gewählt. Vorsitzende ist Cindy Hermann (24, Barleben), stellvertretende Vorsitzende sind Frank Nase (30, Barleben) und Steven Kraft (22, Meitzendorf). Die drei jungen Leute aus der Einheitsgemeinde Barleben werden durch die Beisitzer Felix Briese (15, Kleine Ammensleben), Niklas Fries (16, Sülzetal) und Tim Rautenberg (26, Mose) unterstützt. Sie werden die kommenden zwei Jahre die Junge Union Börde anführen.

Das oberste Ziel sei es, so die Vorsitzende Cindy Hermann, die Generation der 16- bis 35-Jährigen für die Politik zu interessieren. Die Aufgaben für die nächsten Jahre ergeben sich aus dem im März vorgestellten strategischem Konzeptpapier mit den Schwerpunktthemen Bildung, Demografischer Wandel, Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Jugend.