Calvörde l Mit einem Krimi haben am Tag der heiligen drei Könige junge Christen den Besuchern der Sankt-Georg-Kirche eine moderne Weihnachtsgeschichte nahegebracht. Es ist Tradition, dass die Jugend der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde ein Verkündigungsspiel auf die Bühne bringt. Auf Eigeninitiative haben es die jungen Leute geschafft, den Brauch fortzuführen.

In dem Stück "Hotel Starlight oder Die Verwechslung" waren die Darsteller bereits am Heiligabend dem Sinn der Weihnacht auf der Spur. Nun folgte die zweite Aufführung.

Während die Proben und Aufführungen sonst immer in der Regie von Andreas Knauf, Pfarrer im Ruhestand, liefen, hatten die jungen Darsteller nun erstmals allein die Fäden für den Weihnachtskrimi in ihren Händen. Paul Heitmann führte Regie, an seiner Seite wirkte Kathrin Gödicke als seine Assistentin. Gesucht wurde im Stück eine hochschwangere Frau.

Anhaltspunkte lieferte eine alte biblische Prophezeiung. Kommissare hatten die Mission, die Schwangere im neunten Monat ausfindig zu machen und sie zu stellen. Ein alter religiöser Traum hatte die Mächtigen aufgeschreckt. Ein Wettlauf mit der Zeit begann. Kommissare ermittelten. Verhaftet wurde schließlich die falsche Maria, denn zwei Polizisten mit Herz, Seele und Verstand bekamen Zweifel an ihrem Auftrag.

Als Darsteller überzeugten Maja Bösche, Franziska Pasemann, Alessa Zinn, Madeleine Lindecke, Fabian Wolf, Ludwig Brohme, Julia Lüders, Nicole Bösche und Hagen Schulze das Publikum von ihren schauspielerischen Fähigkeiten.

Mit tosendem Beifall und viel lobenden Worten wurden die jungen Darsteller für ihre Mühen belohnt.

Bilder