Oebisfelde l Für zwölf Monate voller geselliger und kulturell wertvoller Veranstaltungen in der Allerstadt hat im vergangenen Jahr wieder der Oebisfelder Heimatverein gesorgt. Auch für das neue Jahr haben die Mitglieder bereits einige ihrer traditionellen Veranstaltungen eingeplant. So steht an der Spitze des Veranstaltungsplanes beispielsweise die beliebte Grünkohlwanderung, die die Heimatvereinsmitglieder und ihre Gäste am Sonntag, 8. Februar, nach Niendorf führt. Auch eine Frauentagsfeier soll wieder vorbereitet werden. Sie steigt diesmal bereits am 6. März im Oebisfelder Rosengarten.

Die Museumssaison wird auch 2015 wieder am 1. Mai gestartet. Um 14.30 Uhr öffnen Heimatvereins-Vorsitzender Ulrich Pettke und seine Kollegen an diesem Tag die Türen des Burg-und Heimatmuseums. Zwei Tage später, am 3. Mai, ist um 15 Uhr ein ganz spezielles Ereignis vorgesehen. Dann sollen die Bänke, die der Heimatverein in Eigenregie, jedoch unter Absprache mit dem Oebisfelder Ortschaftsrat, besorgt hat, feierlich enthüllt werden. Die massiven Steinbänke - eine sogenannte Liebesbank und eine Bank mit dem Oebisfelder Wappen - zieren dann die Burgumgebung. Zur öffentlichen Enthüllung soll es eine Kaffee-und Kuchentafel geben. Wie in den Vorjahren, möchten sich die Mitglieder des Heimatvereins auch in diesem Jahr wieder am Tag des offenen Denkmals beteiligen. Am 13. September sollen die Türen der Burg und des Museums deshalb von 13 bis 18 Uhr geöffnet werden. Eine herbstliche Wanderung in und um Oebisfelde ist hingegen am 24. Oktober ab 10 Uhr geplant. Auch die äußerst beliebte Burgweihnacht in der Adventszeit haben die Mitglieder des Vereines bereits im Blick. Der Weihnachtsmarkt soll voraussichtlich am 5. und 6. Dezember stattfinden.

Neben allen Veranstaltungen, die der Heimatverein für die Bürger der Allerstadt und deren Gäste plant, gibt es auch wieder neue Vorhaben, die in diesem Jahr umgesetzt werden sollen. "Viele von ihnen sind aber noch nicht spruchreif und müssen noch weiter durchdacht werden", verrät Ulrich Pettke.

Über die vielen Ideen, die der Heimatverein zur Verschönerung der Stadt umsetzen möchte, diskutiert er mit seinen Vereinskollegen vor allem bei den internen Treffen. So steht am 21. Februar zum Beispiel die Jahreshauptversammlung des Oebisfelder Heimatvereins an. Dazu sind ab 15 Uhr alle Mitglieder im Gasthaus an der Aller willkommen. Eine Mitgliederversammlung soll dort auch am 7. November stattfinden. Von all der Arbeit die Allerstadt betreffend möchten sich die Heimatfreunde aber auch in diesem Jahr etwas erholen. Am 25. Juli findet deshalb eine Busfahrt statt, eine große Adventsfeier ist hingegen am 28. November ab 18 Uhr im Verbinder der Burg vorgesehen.