Haldensleben (az) l Bei den Kindern und Jugendlichen der Kreismusikschule Wolmirstedt/Haldensleben dürfte derzeit große Aufregung herrschen. Denn am Wochenende beginnt der Regionalwettbewerb "Jugend musiziert". "Das ist bundesweit der wichtigste Wettbewerb für junge Schüler", betont Musikschulleiter Armin Hartwig. Um sich darauf vorzubereiten, fand am vergangenen Sonnabend in Haldensleben eine Generalprobe statt.

Dabei spielten die Schüler vor dem versammelten Lehrerkollegium. Auf diese Weise konnten die Lehrer letzte Tipps geben. Gleichzeitig konnten sich die Schüler daran gewöhnen, auf einer richtigen Bühne zu stehen. "Das Spielen unter Stressbedingungen ist doch etwas anderes, als wenn sie im heimischen Wohnzimmer proben", verrät Armin Hartwig.

Insgesamt 20 seiner Schützlinge nehmen am Regionalwettbewerb teil. Damit stellt die Kreismusikschule Wolmirstedt/Haldensleben die zweitgrößte Delegation - direkt nach dem Konservatorium Georg Philipp Telemann aus Magdeburg. Die Zahl ist umso bemerkenswerter, weil Armin Hartwig und Kollegen rund 600 Schüler betreuen, während andere Musikschulen deutlich größer sind. Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal: "Wir sind die einzige Musikschule, die Klarinettenspieler ins Rennen schickt", so Armin Hartwig. "In dieser Hinsicht sind wir bundesweit führend, was nicht zuletzt an unserem hervorragenden Lehrer Uwe Blamberg liegt." Denn die Kreismusikschule nehme nicht nur jedes Jahr an "Jugend musiziert" teil, die Klarinettenschüler seien in den letzten Jahres auch stets beim Bundeswettbewerb mit dabei gewesen.

Bei den anderen Instrumenten rechnet Armin Hartwig mit harter Konkurrenz. Denn zur Region Magdeburg zählen auch der Salzlandkreis sowie die Landkreise Jerichower Land und Harz. Die Termine für die einzelnen Wettbewerbe sind der 17. und 18. sowie der 24. und der 25. Januar. Für Sonntag, 1. März, ist ein Abschlusskonzert im Opernhaus Magdeburg geplant. Folgende Schüler gehen für die Kreismusikschule Wolmirstedt/Haldensleben an den Start: Maria Labeit (Blockflöte), Hermine Möritz (Klarinette), Johann Schlegel (Klarinette), Simon Spohn (Klarinette), Michelle Leetz (Klarinette), Paula Schlegel (Blockflöte), Theresa Lippelt (Querflöte), Isabelle Kohlhauser (Klavierbegleitung), Paula Friedrich (Klavier), Amelie Ziehm (Violine), Pia Kunkel (Gitarre), Lukas Eichel (Gitarre), Lea Neumann (Klarinette), Lena Kallmeyer (Klavierbegleitung), Christina Nöldge (Klarinette), Clara Franke (Klarinette), Leonhard Schwarz (Klarinette), Josefine Dennhardt (Klarinette), Susan Hellmann (Gitarre) und Oskar Eckhardt (Gitarre).