Ob Engel, Feen oder kleine Ninjas: Fröhliches Gewusel herrschte bei der Kinderprunksitzung auf dem Saal des Süplinger Dorfkruges. Vor rund 140 Gästen zeigte der Nachwuchs des Narrenbundes ein kunterbuntes Programm.

Süplingen l Kleine Karnevalisten ganz groß: Nur einen Tag nach der ersten Prunksitzung des Narrenbundes zeigte die Süplinger Jugend, dass auch sie die fünfte Jahreszeit hervorragend zu feiern versteht. Dabei standen die Kinder ihren erwachsenen Vorbildern in nichts nach. "Das Programm soll beginnen, wir freuen uns drauf. Später treten wir selber auf": Mit diesen Worten begrüßten Prinz Finn Flechner und Prinzessin Elina Ceglarek ihre Gäste. Kaum hatten sie die Kussfreiheit erteilt, da startete auch schon die erste Rakete. Davon sollte es im Laufe des rund eineinhalbstündigen Programms viele geben - und zwar völlig zu Recht.

Schon der Prinzengarde war die Freude bei ihrem Auftritt deutlich anzusehen. In prächtigen Kostümen marschierten die Kinder durch den Saal auf die Bühne. Beim Mottolied forderten sie das Publikum zum Mitsingen auf und sorgten so gleich für einen ersten Höhepunkt des Nachmittags.

Gleich darauf trat Ben Rautmann in die Bütt. Humorvoll berichtete er den Besuchern von den Überraschungen des Landlebens und den Abenteuern auf einem Bauernhof.

Die Lollipops machten ihrem Namen alle Ehre und wirbelten zum gleichnamigen Lied und in gepunkteten Rockabilly-Kleidern über die Bühne. Dabei überzeugten sie so sehr, dass das Publikum lautstark die erste Zugabe einforderte.

Die jungen Turner erinnerten mit ihrem Beitrag an die vergangene Fußball-WM und nicht zuletzt an das denkwürdige Spiel gegen Brasilien. Anschließend eroberten die Kindergartenkinder mit ihren Betreuerinnen die Mitte des Saals. Mit dem Lied "Rucki-Zucki" verlockten sie die übrigen Steppkes zum Mittanzen. Angeleitet von Vater Abraham und mit stilechten Mützen auf den Köpfen eroberten dann die Schlümpfe die Bühne.

Die Stimmung zum Sieden brachte die Hitparade. Kurz nach der Eröffnung durch Moderatorin Josephine Degelow rockten zunächst die Seemänner von Santiano die Bühne, bevor sie Mikrofon und Instrumente unter anderem an die Toten Hosen, Christina Stürmer und Beatrice Egli weiterreichten. Für einen furiosen Abschluss des Programms sorgten die Tanzraketen, die dem Publikum im Dirndln und Lederhosen einheizten. Dabei war ihr Auftritt auf der Prunksitzung des Vorabends erst wenige Stunden her. Zum großen Finale hatten Uwe Urban und Ute Knels, Präsident und Ehrenpräsidentin des Narrenbundes, noch eine Überraschung parat. Für sein langjähriges Engagement überreichten sie Sitzungspräsident Max Fieseler den ersten Orden der Session.

Die nächste Prunksitzung ist für heute Abend geplant. Sie beginnt um 20.11 Uhr. Alle weiteren Termine des Narrenbundes finden sich unter www.süplinger-narrenbund.de.

 

Bilder