Alleringersleben (il) l Eine 55-jährige Frau aus Alleringersleben ist Opfer eines Betrügers geworden. Wie die Polizei in Haldensleben am Freitag mitteilte, erhielt die Frau einen Anruf, in dem ihr mitgeteilt wurde, dass sie 48000 Euro gewonnen habe. Die 55-Jährige sollte jedoch zuerst eine sogenannte paysafecard im Wert von 500 Euro kaufen. Mit solch einer Guthabenkarte kann man im Internet einkaufen. Dem Anrufer sollte die Frau dann die Seriennummer mitteilen. Dies tat die angebliche Gewinnerin auch. Am nächsten Tag erhielt sie die Nachricht, dass sie nun nicht nur 48000 Euro, sondern 84000 Euro gewonnen hat. Dafür sollte sie eine weitere paysafecard im Wert von 6000 Euro kaufen. Zum Glück für die Frau: soviel Geld konnte sie nicht aufbringen. Das teilte sie dem Anrufer auch mit - und hörte nie wieder was von ihm. Der versprochene Gewinn blieb aus. Es blieb der Frau allein der Schaden von 500 Euro.

Die Polizei warnt vor solchen Betrugsmaschen und rät: Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen Glauben, insbesondere wenn die Gewinnausschüttung an Zahlungsbedingungen geknüpft ist!Lassen Sie sich von vermeintlichen Amtspersonen nicht am Telefon unter Druck setzen. Angehörige der Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichte fordern Sie niemals telefonisch zu einer Zahlung auf!Geben Sie telefonisch keine persönlichen Informationen weiter, beispielsweise Telefonnummern, Adressen, Kontodaten, Kreditkartennummern!

Wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt, wenden Sie sich an die Polizei.