Haldensleben (mb) l Ein Radfahrer fiel am Sonntag gegen 0.40 Uhr einer Polizeistreife auf der Bülstringer Straße auf, weil er Schlangenlinien fuhr. Der 24-Jährige hatte fast 2 Promille Atemalkohol, stellten die Beamten fest. Bei Radfahrern im öffentlichen Verkehrsraum beginnt bei 1,5 Promille die Strafbarkeit, teilt ein Polizeisprecher mit. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet. Etwas glimpflicher davon kommt eine Autofahrerin, die in derselben Nacht kurz nach 2 Uhr auf der Hafenstraße kontrolliert wurde. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 0,79 Promille. Eine Strafbarkeit beim Führen von Kraftfahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr unter Alkoholeinwirkung beginnt bei 1,1 Promille, so der Polizeisprecher. Gegen die 26-jährige Frau läuft nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren, das mit einer hohen Geldbuße sowie einem Fahrverbot belegt ist.