Hundisburg | Das Spektrum der Ziegelei Hundisburg wird immer breiter. Marion Nier, die Leiterin der Ziegelei, kann immer wieder neue Aktionen aufzählen, mit denen die Mitarbeiter der Einrichtung des Landkreises Börde, unterstützt von Mitgliedern des Fördervereins Technisches Denkmal Ziegelei Hundisburg, auf dieses besondere Museum aufmerksam machen und damit Besucher anziehen.

Ganz kontinuierlich laufen das ganze Jahr über die Kreativ- abende in der Keramikwerkstatt. Wer Lust darauf hat, Ton zu formen, kann sich jeweils mittwochs von 16.30 bis 19 Uhr einstellen. 314 Interessenten nahmen dieses Angebot im vergangenen Jahr an. Hinzu kamen sechs Gruppen aus Magdeburg, Potsdam oder Braunschweig, die ein Wochenende in der Werkstatt gebucht hatten. Kinder probierten aus, was sie aus Ton herstellen können. In Kooperation mit der Kreisvolkshochschule gab es eine Ferienaktion. Und auch Kindergeburtstage in der Ziegelei mit Tonformen und Feldbahnfahrten werden immer beliebter.

Die Mitarbeiter bemühen sich, die Wünsche der Gäste zu erfüllen. Ab 1. Mai ist auch wieder sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Saison sind aber auch Besuche der Ziegelei mit Führungen an den Wochenenden nach Vereinbarung möglich, betont Marion Nier. Gruppenwünsche können in der Regel erfüllt werden, berichtet Marion Nier.

Viel Kraft und vor allem viele Helfer erfordern die Höhepunkte, die in jedem Jahr im Kalender stehen. Die meisten Termine kehren Jahr für Jahr wieder. Der Tag der Industriekultur im April gehört dazu, ein Sonntag noch vor dem offiziellen Start in die Saison.

Zieglerfest ist erneut der Höhepunkt des Jahres

Wesentlich mehr Aufwand erfordert das Zieglerfest, das im vergangenen Jahr nicht mit dem Internationalen Museumstag gekoppelt war, sondern separat lief. Am Museumstag ist überall etwas los, deshalb laden die Ziegeleimitarbeiter lieber an einem anderen Sonntag ein, erklärt Marion Nier. Dazu sind in der Regel auch 20 Helfer aus dem Förderverein im Einsatz. Dann wird extra Kuchen und Brot im großen Backofen auf dem Ziegeleigelände gebacken, die Feldbahn dreht eine Runde nach der anderen und vieles mehr. 700 Besucher kamen im vergangenen Jahr zum Zieglerfest. "In diesem Jahr müssen wir das Zieglerfest wieder am Museumstag veranstalten", sagt Marion Nier, danach wäre schließlich schon Pfingsten.

Für die Jazznacht, eine Veranstaltung der Internationalen Sommermusikakademie Hundisburg, steht in jedem Jahr die Trockenscheune zur Verfügung. Auch an diesem Abend müssen Helfer aus dem Förderverein mit anpacken. 250 Musikfreunde waren im vergangenen Jahr zu beköstigen. 450 Gäste stellten sich zum Sommerfest der Haldensleber Wohnungsbaugenossenschaft "Roland" in der Ziegelei ein. Auch dieses Fest geht nicht ohne den Förderverein. Mitarbeiter und Vereinsmitglieder ziehen an einem Strang. Im Frühjahr und Herbst steht auf dem Vereinsplan auch noch jeweils ein Arbeitseinsatz in der Ziegelei.

Auf der Haldensleber Gewerbeschau Hupe präsentierte sich die Ziegelei 2014 übrigens auch. Sechs Künstler waren vier Wochen lang zum Keramiksymposium in der Ziegelei. Im Dezember wurden die dabei entstandenen Werke gebrannt. Jetzt wird die Ausstellung vorbereitet.

Zunehmend kommen auch Baufachleute oder Studenten, um sich über die handwerklichen Techniken zur Herstellung von Handstrichziegeln zu informieren und das selbst auszuprobieren. Auch die Herstellung von historischen Baustoffen, Kalk und Gips brennen, ist von wachsendem Interesse. Die Ziegelei kooperiert dazu mit verschiedenen Bildungsträgern. In diesem Jahr wird auch die Dachziegelausstellung um weitere Exponate ergänzt. Die Nibra Dachkeramik hat dafür Dauerleihgaben zugesagt.

Förderverein trifft sich am Montag zur Planung

Längst ist Marion Nier mit ihrem Team bei den konkreten Planungen für 2015. Am Montag wird sie in der Mitgliederversammlung des Fördervereins die Mitglieder bitten, sich in die Listen einzutragen, die dann an den Tischen weitergereicht werden. Wer bei welchem Anlass helfen kann, ist dabei gefragt.

Und in diesem Jahr gibt es neben den bekannten jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen noch einen besonderen Höhepunkt: Vom 28. bis 30. Juni findet die 22. internationale Tagung Ziegeleigeschichte/Ziegeleimuseen in Hundisburg zum Thema "Das Bauhaus und der Backsteinexpressionismus" statt. Auch die erste Tagung fand in Hundisburg statt. Etwa 90 Teilnehmer werden zu der Tagung erwartet.