Wegenstedt (dpa/cm) | Ein 62 Jahre alter Autofahrer ist nahe Calvörde (Landkreis Börde) bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autor ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben war der Mann mit seinem VW aus unbekannten Gründen auf der L24 zwischen Etingen und Wegenstedt kurz hinter dem Ortseingang Wegestedt auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß er mit seinem Auto frontal mit einem entgegenkommenden LKW zusammen.

Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er später im Krankenhaus starb. Der 43-Jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt. Ein Zeuge teilte der Polizei mit, dass der 62-Jährige zuvor in Schlangenlinien gefahren sein soll. Die Polizei nahm die Ermittlungen zum Unfallgeschehen auf und informierte die zuständige Staatsanwaltschaft.

Durch diese wurde die Sicherstellung der beteiligten Fahrzeuge angeordnet sowie ein Sachverständiger zur Unfallrekonstruktion hinzugezogen. Die L 24 war während der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergung der Fahrzeuge für ca. 4 Stunden voll gesperrt.