Flechtingen l Fenster putzen, Böden wischen, Staub abwedeln und Spinnweben aus allen Ecken holen - eine ganze Menge zu tun gab es am Wochenende für die Freunde der Kleinen Galerie im Flechtinger Pfarrhaus.

Die Saisonöffnung steht am Sonntag, 29. März, bevor. Die erste Ausstellung wird am heutigen Mittwoch vorbereitet. Der Braunschweiger Maler Dietrich Gürtler präsentiert seine "Landschaften in Öl und Aquarell". Um den Farben der Natur den bestmöglichen Ausdruck zu verleihen, hat er sich für die Techniken in Öl und Aquarell entschieden.

Die Vernissage erfolgt am Sonntag um 14 Uhr bei freiem Eintritt in der Kleinen Galerie. Bis zum 3. Mai sind Dietrich Gürtlers Werke dann jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr zu betrachten, ebenso am Ostermontag, wo die Galeriefreunde zur gleichen Zeit öffnen.

Vier weitere Ausstellungen in dieser Saison sind vorgesehen. Ab dem 10. Mai ist der ehemalige Volksstimme-Journalist Klaus Dalichow aus Magdeburg Aussteller. Der begeisterte Fotograf hat "Israel" aus seiner ganz persönlichen Sichtweise betrachtet und Momente für die Ewigkeit festgehalten. Die Ausstellung ist bis zum 14. Juni geplant.

Wieder in die Malerei geht es ab dem 21. Juni. Wilfried Lock aus Ludwigslust zeigt bis zum 26. Juli Landschaften, die er in Öl gemalt hat.

Ihren ehemaligen Hausarzt Dr. Lutz Folkens kennen viele Flechtinger auch mit der Kamera, denn zu jeder Jahreszeit ist er damit in seinem Heimatort und ringsum auf der Pirsch nach schönen Motiven. Darum trägt seine Fotoausstellung ab dem 2. August auch den Titel "Unsere Heimat". Die Arbeiten sind bis zum 13. September zu sehen.

Den Jahresreigen der Galerie-Ausstellungen 2015 beschließt Jutta Dietrich. Die Flechtingerin hat sich der künstlerischen Gestaltung mit Steinen verschrieben. Welche Skulpturen und Schöpfungen dabei entstanden sind, davon erzählt die Ausstellung vom 20. September bis zum 1. November.