Bornstedt (car) l Nach wie vor absolvieren die Kameraden der Bornstedter Ortsfeuerwehr den Großteil ihrer Einsätze auf einem Abschnitt der Autobahn 2. Das konnte Ortswehrleiter Klaus Ebeling auch bei der jüngsten Jahreshauptversammlung feststellen, als er Rechenschaft über das vergangene Jahr ablegte. Insgesamt rückten die Kameraden im Jahr 2014 13 Mal zu Einsätzen aus. Sechs Mal waren Pkw-Brände zu löschen, bei sechs weiteren Einsätzen mussten die Kameraden ihr Können bei technischen Hilfeleistungen beispielsweise in Folge von Ölspuren unter Beweis stellen.

Neben Einsätzen ist auch die Aus- und Weiterbildung ein wichtiger Aspekt in der Feuerwehrarbeit. So konnten Klaus Ebeling zum Löschmeister und Nico Berner zum Feuerwehrmann befördert werden.

Einige der Mitglieder engagieren sich bereits seit Jahrzehnten mit ihrem Wissen und Können für die Bornstedter Feuerwehr. So konnten nun Iris Profeld und Norbert Becker für ihre 30-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Ausgezeichnet wurden auch Marcus Giesecke, Marcus Foltin und Marcel Kunkel, die die Feuerwehr seit 20 Jahren unterstützen.

Neue Verstärkung hat die Wehr im vergangenen Jahr durch Mario Pasemann und Daniel Mehlhasen erfahren. Sie haben ihren Grundlehrgang erfolgreich abgeschlossen. Hoffnung, auch künftig immer genügend Einsatzkräfte zu haben, macht es, dass viele Kinder aus dem Ort Interesse für die Feuerwehr zeigen. Sie werden derzeit in Eichenbarleben an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt.