Niedere Börde (vhm) l Die Kaffee-nachmittage für ältere Bürger in der Niederen Börde sollen doch fortgesetzt werden. Darüber informierte nun der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes. Die Verträge mit den jetzigen, vom Jobcenter im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme bezahlten Seniorenbetreuern liefen zwar zu Ende März aus. Trotzdem sollen die aktuell laufenden Angebote entgegen ersten Informationen des DRK in den Begegnungsstätten doch nahtlos weitergehen.

Die Lösung: "Wir halten ein Netzwerk an Ehrenamtlichen vor", sagte Ralf Kürbis, Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverbandes, im Pressegespräch. Die Aufgaben der bisherigen Seniorenbetreuer sollen die ehrenamtlichen Helfer übernehmen. Was die Suche nach Betreuern für bereits beendete Angebote wie den Kaffeenachmittag in Gersdorf angeht, sei der Kreisverband in Gesprächen, erklärte Ralf Kürbis.