Haldensleben/Wolmirstedt (il) l Die Schüler der Kreismusikschule Wolmirstedt/Haldensleben konnten auch in diesem Jahr mit guten und sehr guten Ergebnissen beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" abschneiden. Insgesamt stellten sich 195 junge Talente der jeweiligen Fachjury. Von den 17 Beiträgen der Kreismusikschule, die solistisch oder zu zweit dargeboten wurden, haben es acht in die nächste Runde zum Landeswettbewerb geschafft.

Weil Leonhard Schwarz (Klarinette) sowie das Duo Theresa Lippelt (Querflöte) und Isabelle Kohlhauser (Klavier) am Sachsen-Anhalt-Ausscheid aber bereits verplant waren, organisierte der Regionalausschuss in Magdeburg einen Start beim Landeswettbewerb des Landes Brandenburg in Frankfurt/Oder. Theresa, die von Paulina Stein unterrichtet wird, konnte 18 Punkte und damit einen 3. Preis erspielen. Ihre Begleiterin Isabelle, die bei Khalida Fradkin Klavier lernt, konnte 22 Punkte und einen 2. Preis erreichen.

Nicht zu überbieten war die Qualität des Vortrages von Leonhard, der von Uwe Blamberg unterrichtet wird. Der 17-jährige Schüler aus dem Wolmirstedter Ortsteil Mose wurde mit 25 von 25 möglichen Punkten bewertet und sicherte sich damit den 1. Preis. Er bereitet sich nun auf den Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Hamburg vor. "Wir wünschen den anderen jungen Musikern am kommenden Wochenende beim Landeswettbewerb in Halle ebenso gute Erfolge und drücken fest die Daumen", sagte Armin Hartwig, Leiter der Kreismusikschule.