Haldensleben l Es grünt und blüht wieder in den Gärten, Zeit für Brigitte Nebel, die Vorsitzende der Interessengruppe der Haldensleber Rosenfreunde, die Tage der offenen Gartentür zu planen. Seit Jahren öffnen Rosenfreunde ihre Gärten für interessierte Besucher. Von Jahr zu Jahr beteiligen sich aber auch immer mehr andere Gartenfreunde an dieser Aktion und laden in ihre Gärten ein. Mittlerweile ist die Aktion nicht mehr auf Haldensleben und Stadt- beziehungsweise Ortsteile beschränkt, im vergangenen Jahr beteiligten sich beispielsweise auch Familien in Burgstall, Hillersleben, Behnsdorf, Bebertal, Druxberge und Hadmersleben an den Präsentationen.

Auch für dieses Jahr planen die Rosenfreunde ihre Aktion wieder für zwei Wochenenden im Juni. Vorgesehen sind der 13. und 14. Juni sowie der 20. und 21. Juni, informiert Brigitte Nebel. Wer mitmachen möchte und seinen Garten an einem dieser Tage oder auch an mehreren öffnen möchte, der kann sich bei Brigitte Nebel melden. Selbstverständlich wird auch die Vorsitzende der Rosenfreunde gemeinsam mit ihrem Mann in ihren Garten einladen.

Jeder Garten ist einzigartig, sind die Rosenfreunde überzeugt. Natürlich müssen nicht Rosen den Garten bestimmen, das kann in jedem Garten anders aussehen. Und die Hobbygärtner müssen auch keine besonderen Vorkehrungen treffen. Sie sollten den Gästen einfach nur ihren Garten öffnen und mit ihren Erfahrungen und Ideen Rede und Antwort stehen. Denn der Erfahrungsaustausch, das Fachsimpeln, das ist schließlich das eigentlich Spannende an den offenen Gärten. Gartenfreunde unter sich! Aber selbst wer keinen eigenen Garten hat, in dem er vielleicht umsetzen kann, was er an diesen Wochenenden mit den Augen abkupfert, ist willkommen. Freude am Grünen und Blühen verbindet.

Wer bereit ist, seinen Garten zu öffnen, kann sich bei Brigitte Nebel melden. Entweder per Post, Neuer Weg 31 in 39340 Haldensleben, telefonisch unter 03904/41522 oder per E-Mail an Brigitte.Nebel@gmx.de.