Wenn am 5. Juni im Flechtinger Kinderstübchen Sommerfest gefeiert wird, dann soll es auch Süßigkeiten aus einer Pinata regnen. Die Idee entstand, als Martin Jäger in der Kita über Spanien erzählte.

Flechtingen (aro) l Mit "Hola" begrüßte Martin Jäger die Mädchen und Jungen im Kinderstübchen, "Hola", das heißt auf Spanisch "Hallo", erklärte er den Kindern. Der dreifache Vater erzählte den Kindern nämlich über Spanien. Martin Jäger hatte ein Jahr in Spanien gelebt und gearbeitet und besucht dort regelmäßig Freunde. So hatten ihn die Erzieherinnen gebeten, im Rahmen des Jahresprojekts "Kinder der Welt" das Land Spanien vorzustellen.

Spanien ist größer als Deutschland, aber dort leben weniger Leute als in Deutschland, erfuhren die Kinder. Und Spanien sei fast vollständig vom Wasser eingeschlossen.

"Wer war denn schon im Urlaub in Spanien?", fragte Martin Jäger, und viele Hände gingen in die Höhe. Und Lenny konnte auf der Landkarte sogar zeigen, wo das Land liegt. Martin Jäger hatte für alle Schulanfänger aus der Igel- und der Kleeblattgruppe einige Blätter zusammengestellt mit Motiven über das Land.

Auf einem Blatt war ein Tier. "Ein Bulle" rieten die Ersten, oder ein Stier? Stierkampf hat in Spanien große Bedeutung. Die bekanntesten Fußballvereine kannten die Jungen - FC Barcelona und Real Madrid!

Martin Jäger hatte auch Tapas mitgebracht. Tapas sind kleine Häppchen. Marvin, sein ältester Sohn, reichte einen Behälter mit kleinen Häppchen Käse, Schinken und Wurst rum. Das Größte an diesem Tag aber war die Pinata. Pinatas sind mit Süßigkeiten gefüllte Figuren aus Pappmaché. Die Pinata stammt eigentlich aus China, erzählte der Flechtinger. Dort hätte sie einst Marco Polo gesehen und mit nach Mexiko gebracht. In Spanien wird die Pinata zu Ostern geschlagen. Martin Jäger hatte an alles gedacht. An einer langen Angel, die Angelika Mohr gut festhielt, baumelte die Pinata über den Köpfen der Kinder. Levi, der an diesem Tag Geburtstag hatte, durfte mit einem Stab nach der Pinata schlagen - allerdings mit verbundenen Augen. Doch Levi schaffte es nur, die erste Hülle abzuschlagen. Dann musste sich Marvin die Augen verbinden lassen, und ihm gelang es dann, ein Loch in die Pinata zu schlagen. Als es Süßigkeiten regnete, waren die Kinder nicht mehr zu halten. So soll es auch beim Sommerfest sein!

 

Bilder