Haldensleben l 536 Jägerinnen und Jäger gehören derzeit zur Jägerschaft Haldensleben. "Mit 17 neuen Mitgliedern im vergangenen Jagdjahr ist die Jägerschaft Haldensleben eine der wenigen Jägerschaften des Landes, in der die Mitgliederzahl zugenommen hat", erklärte Ortwin Görke, Vorsitzender der Jägerschaft Haldensleben, in der Jahreshauptversammlung.

Vor allem junge Jägerinnen und Jäger haben die Mitgliedschaft beantragt, führte Ortwin Görke in der Versammlung im Gesellschaftshaus des Ameos-Klinikums an. Im Bereich der Jägerschaft Haldensleben gibt es etwa 60 gemeinschaftliche Jagdbezirke, 20 private Eigenjagdbezirke und die Forstreviere als Eigenjagden des Landes. Etwa 85 Prozent der Mitglieder sind auf diesen Flächen als Pächter, Mitpächter beziehungsweise Erlaubnisscheininhaber aktiv.

Sehr viel Engagement verwendet die Jägerschaft auf die Jungjägerausbildung. Erfahrene Jäger unterstützen regelmäßig die Jungjäger bei der Bewältigung des umfangreichen Ausbildungsprogramms. Dafür dankte Ortwin Görke Steffan Kegel und der Schießmannschaft der Jägerschaft.