Bornstedt (car) l Der Maibaum mitten im Dorf ist in Bornstedt schon seit Jahren ortsbildprägend. Wie sich die ältere Generation unter den Feuerwehrkameraden und auch Ortsbürgermeister Andreas Arnecke zurückerinnern, reicht die Tradition des Maibaumaufstellens bis in die 1980er-Jahre zurück.

Und so hatten sich auch in diesem Jahr viele Bornstedter trotz Schlecht-Wetter-Prognosen am Vorabend des 1. Mai am Feuerwehrgerätehaus eingefunden. Die Halterung war hergerichtet und die geschmückte Birke bereits zum Aufrichten in Stellung gebracht. Doch zuerst hatten die Mädchen und Jungen aus der örtlichen Kindertagesstätte das Wort. In Liedern und Reimen erzählten sie über den Alltag der Feuerwehr und verbreiteten gute Laune. Der Applaus war ihnen sicher.

Mit vereinten Kräften brachten die Feuerwehrmänner den Maibaum anschließend in die Senkrechte. Die Gäste schenkten ihm während des gemütlichen Beisammenseins so manchen Blick und auch bei der nächsten Veranstaltung am Feuerwehrgerätehaus wird das wohl nicht anders sein.

Am 14. Mai, also am Herrentag, möchte die Feuerwehr im Rahmen eines Frühschoppens an ihr 85-jähriges Bestehen erinnern.