Das alte Mühlenhandwerk rückt Pfingstmontag in den Mittelpunkt. Zum Deutschen Mühlentag öffnet auch die Flechtinger Schloss- und Wassermühle ihre Pforte mit zahlreichen Angeboten.

Flechtingen l Am Pfingstmontag zum Deutschen Mühlentag drehen sich an vielen Orten in der Region wieder die Wasserräder oder Windmühlenflügel, werden Motoren angeworfen, um das alte Handwerk des Müllers für einen Tag wieder aufleben zu lassen.

Am 25. Mai wird auch die Flechtinger Schloss- und Wassermühle, Im Grund 4, zum Leben erwachen. Nicht nur die Technik der Mühle watet auf Besucher aus nah und fern, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm, das der Flechtinger Heimat- und Mühlenverein vorbereitet hat.

Von 11 bis 17 Uhr unterhält das Duo "Klatschmohn" musikalisch mit einem bunten Potpourri an Melodien. Nach ihrem großen Erfolg aus dem Vorjahr haben sich die Linedancer "Crazy Dancer" aus Schackensleben und die "Crazy Little Cowboy Boots" aus Rottmersleben erneut angesagt, um das Mühlen-Publikum mit ihren Tänzen zur Country- und Wild-West-Musik zu erfreuen.

Besonders am Herzen liegt den Mühlenfreunden die neue Ausstellung auf dem Kornboden. Dort nämlich werden Modelle von Klaus Pieper das Herz jedes Modellbaufreundes höher schlagen lassen. Und nicht nur die Modellbauer kommen auf ihre Kosten, denn vom Miniatur-Motorrad bis zum Gigantus-Schiffsmodell gibt es eine breite Palette zum Bestaunen.

Führungen mit Erklärungen gibt es durch die Wassermühle, und ab 13 Uhr stündlich durch das benachbarte Wasserschloss im Herzen der Gemeinde.

Selbstverständlich werden frisches Brot und warmer Kuchen bereitgehalten, und das erste Mal gibt es bei den Heimatfreunden auch leckeren Flammkuchen. Die Versorgung übernehmen die Mitglieder des Heimat- und Mühlenvereins, und die Freiwillige Feuerwehr Flechtingen bietet deftige Erbsensuppe aus der Gulaschkanone an.

Für die Kleinen steht unter anderem eine Hüpfburg zum Herumtollen zur Verfügung.