Ein Trödelmarkt in Hillersleben bringt 1053,73 Euro für das Elternhaus des Magdeburger Förderkreises krebskranker Kinder.

Hillersleben l Monika und Klaus-Peter Keweloh bekamen bei ihrer karitativen Aktion wieder vielfältige Unterstützung durch Helfer und Spender. "Nachbarn und Freunde halfen beim Aufbau, beim Reinigen der gespendeten Sachen oder backten Kuchen und kochten Kaffee", freute sich Monika Keweloh über die vielfältige Hilfe. Auch über die Spendenbereitschaft sind Kewelohs des Lobes voll.

"So kamen Sachspenden unter anderem aus Haldensleben, Uthmöden, Magdeburg, Meseberg oder Bülstringen", zählt Klaus-Peter Keweloh auf. Einige Menschen spendeten spontan Geld, als sie von der Wohltätigkeitsaktion erfuhren.

Ein kleines Schild am Straßenrand in Hillersleben wies am Sonnabend auf den Flohmarkt hin. Im Innenhof in der Breiten Straße schlug schließlich das Herz jedes Trödelfreundes ein wenig schneller. Die Helfer um Monika und Klaus-Peter Keweloh hatten alles liebevoll aufgebaut. Da konnten die Besucher altes Porzellangeschirr ebenso bewundern wie Gläser aller Art, Bilder oder sogar einzelne Möbelstücke. Besonders für Kinder war das reichliche Spielzeugangebot zu kleinen Preisen beeindruckend. Wer sein Schnäppchen gemacht hatte, genoss dieses schöne Gefühl noch bei einer Tasse Kaffee und einem Stück selbst gebackenem Kuchen.

"Als wir am Abend die Einnahmen gezählt haben, kam die hübsche Summe von 1053,73 Euro zusammen", teilte Klaus-Peter Keweloh mit. Er wird diesen Betrag in Kürze einem Vertreter des Förderkreises übergeben.