Von Anett Roisch

Eickendorf. Im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates in Eickendorf stand die Beratung zum Haushaltsentwurf 2011.

"Laut Gebietsänderungsvertrag ist für 2011 unter anderem ein Windfang an der Trauerhalle geplant", blickte Eickendorfs Ortsbürgermeister Günter Brink voraus und beschrieb: "Mit den Jahren hat eine Beerdigung einen anderen Charakter angenommen. Es sind meist nur die Angehörigen in der Trauerhalle. Die Gäste bleiben draußen." Damit die Trauergäste etwas besser vor Wind und Regen geschützt sind, soll der neue Windfang angebaut werden.

Eine Zeichnung vom Hallenanbau soll von einem Architekten erstellt werden, um dann die Ausschreibungen veranlassen zu können.

Außerdem steht die Fertigstellung des Dorfgemeinschaftshauses auf dem Plan. Dort wird das Dachgeschoss für größere Veranstaltungen ausgebaut. Die Arbeiten dazu hatten bereits 2010 begonnen. Eine Treppe führt seit Kurzem in die obere Etage.

"Im Dachgeschoss fehlen noch der Fußboden, die Decke, die Heizung und die Beleuchtung", erklärte Brink und ergänzte: "Wir wollen versuchen, dass das Dorfgemeinschaftshaus zur 700-Jahr-Feier in Eickendorf fertig wird. Die Festveranstaltung zum Jubiläum am 2. September könnte schon dort stattfinden, wenn alles planmäßig läuft."

Ob Eickendorfs Pläne verwirklicht werden können und die benötigten Mittel fließen, entscheidet der Rat der Stadt Oebisfelde-Weferlingen. Bei der Stadtratssitzung am Mittwoch, dem 16. März, um 18.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Weferlingen soll der Haushalt der Stadt beschlossen werden.